Adill Ben Abdellah trifft vier Mal

Quelle:
Rheinische Post
Autor:
Martkus Neukirch

Adil Ben Abdellah verabschiedet sich mit vier Treffern

SV Schlebusch II – RSV Urbach 6:4 (1:4).

Mit den Gedanken waren die Schwarz-Gelben wohl schon auf der Mannschaftstour nach Mallorca – gestern Abend um 20.15 Uhr ging das Flugzeug. Entsprechend fehlte es in der ersten Halbzeit vor allem an Konzentration. Zwar erarbeiteten sich die Hausherren zwölf Torschüsse bis zur Pause, aber einzig Adil Ben Abdellah traf nach feinem Solo zum zwischenzeitlichen 1:3 (41.).

Die Urbacher hingegen nutzten ihre Chancen eiskalt 0:1 (9.) und 0:2 (23.). Kurios erzielten sie ihre Treffer drei und vier: je ein tiefer Pass hebelte die Hintermannschaft aus, Keeper Patrick Kuske versuchte zu retten, traf beide Male den Urbacher Angreifer – und es gab jeweils einen verwandelten Strafstoß (35./43.). Weil es aber auch noch um eine Siegprämie für die Mannschaftstour ging, drehte der SVS im zweiten Durchgang auf und profitierte von der Einwechslung von Marc Kuhlewind: Keine 60 Sekunden im Spiel, erzielte er aus 20 Metern das 2:4, daran anschließend wurde er im Strafraum regelwidrig gestoppt – und Ben Abdellah verkürzte auf 3:4. In der 66. Minute flankte Kuhlewind auf Ben Abdellah, der verlängerte auf Nico Schmiedt und dem gelang das 4:4. Ben Abdellah krönte sein letztes Spiel mit zwei weiteren Treffern nach Kuhlewind-Vorlagen (78./89.). In der hektischen Schlussphase gab es Gelb-Rot für zwei Urbacher und Manuel Lombo, Trainer Sven Cläs wurde zudem hinter die Bande geschickt, was das Team wegen der Geldstrafen in die Mannschaftskasse dankend annahm. “Jetzt gilt es, die Saison zu feiern”, sagte Cläs.