Schlebusch II sicherte sich beim GSV Prometheus Porz drei wichtige Punkte

GSV Prometheus Porz : SV Schlebusch II 0:4 (0:2)
Trainer Bayer Kesisoglu und seine Schlebuscher Jungs konnten nach dem 4:0 Sieg beim GSV Prometheus Porz nach dem Schlußpfiff der Nachholbegegnung ihr Arme zum Jubel hochreißen, – hatten sie doch ihre Saisonbilanz mit zwei Siegen binnen drei Tagen von von 23 auf 29 Punkte optimal aufgebessert. Nach dem Verlust der wichtigsten Stützen der Schlebuscher Reserve vor Saisonbeginn, die es allesamt zum SV Altenberg zog, was man im Bühl garnicht gerne sah, sah es zunächst gar nicht rosig aus in Sachen Klassenerhalt. Wie man jetzt konstatieren darf, war der Trainerwechsel von Sven Cläs zu Bayer Kesisoglu offenbar die beste Medizin für eine “kränkelnde” Truppe, die in der in der Hinrunde ganze 12 Punkte und einem 13 Platz erreicht hatte. In der Rückrunde konnte man mitttlerweile 17 Zähler einfahren und darf Stolz feststellen, in der aktuellen Wertung den 4. Rückrundenplatz Platz erreicht zu haben, sodaß man getrost davon ausgehen kann, beste Chancen auf ein weiteres Jahr in der höchsten Kreisliga unseres Fußballkreises vor sich sehen wird.
Danke: Bayer Kesisoglu !!!!!!

PS.:
29 Punkte können natürlich in den restlichen Saisonspielen gegen Deutz 05 II, Lindenthal-Hohenlind II, SC West, Rheinkassel-Langel und Gremberg-Humboldt durchaus noch gesteigert werden.

Schreibe einen Kommentar