Schlebusch II gewinnt auch das Nachholspiel gegen Rheinkassel-Langel

SV Schlebusch II : Rheinkassel – Langel 2:1 (1:0)

Wie stabil die Form der 2. Mannschaft des SV Schlebusch mittlerweile ist, mußten auch die klar favorisierten Gäste aus Köln feststellen, die immerhin bei Spielbeginn mit 13 Punkten und einer um 20 Tore besseren Tordifferenz klar vor unseren Jungs platziert waren. Die Betonung muß her auf “waren” ruhen, denn hier haben sich die Gewichte, wenn auch nur wenig, verschoben. Nun hat Schlebusch nur noch 10 Punkte weniger als Rheinkassel-Langel und die Tordifferen weisst noch einen Saldo von -18 Toren auf, was die Gäste gewiß nicht besonders grämen wird. Der Erfolg trug heute einen Namen, den das Doppeltorschützen Rüdiger Probst. Das darf jedoch nicht so gedeutet werden, dass unser “Rüdi” heute der alleinige Gewinner gewesen wäre, was der bescheidene Goalgetter sicherlich weit von sich weisen würde. Bayer Kesisoglu hat mittlerweile eine homogene Truppe geformt in der Jungtalente von den eigenen A-Junioren neben erfahrenen Kräften, wie Balduan, Probst, Barbarski und Schultes u.a. eine geschlossen gute Mischung bilden, deren Spiel seit Wochen sehr ansehnlich ist.

Aufstellung:
Grabinski, Reis (ab 59. Min. Matthias Urban), Schultes (ab 78. Min. Pechlivanidis), Loritz, Probst, Schupp, Barbarski, Balduan, Kedeinis (ab 70. Minute Lombo), Gashi, Hahmann.

Schreibe einen Kommentar