Schlebusch kämpft sich drei Mal ins Spiel zurück – FCL-Partie abgesagt

Tim Breddemann war für das Tor zum 3:3 Endstand verantwortlich

Quelle:
Rheinische Post
Autor:
Lars Hepp
Foto:
Uwe Miserius

Fußball-Landesliga: SC Borussia Lindenthal- Beim 3:3 des SVS in Lindenthal-Hohenlind überragt Torwart Luka Prica. Wegen Starkregens wurde das Duell des FCL gegen Leverkusen Köln derweil auf Freitag verlegt.
Hohenlind – SV Schlebusch 3:3 (2:2).

Im Verfolgerduell teilten sich beide Mannschaften leistungsgerecht die Punkte. Durch das torreiche Remis bleiben die Schlebuscher auf Rang drei und die Borussia dahinter. “Wir hatten im zweiten Abschnitt sicherlich auch noch sehr gute Gelegenheiten. Allerdings haben wir auch dreimal im Rückstand gelegen. Deswegen können wir mit dem Unentschieden gut leben”, sagte Trainer Stefan Müller nach einer abwechslungsreichen und ansehnlichen Begegnung. Beide Mannschaften ließen den Ball gut laufen und die technischen Vorzüge waren erkennbar. In der Partie gab es nur wenige Unterbrechungen, was für de Qualität spricht.
Der erste Treffer gelang den Gastgebern in der 28. Minute, doch Tim Herbel glich im direkten Gegenzug aus. Kurz vor der Pause dann das gleiche Bild: 2:1 für den SCB und nur 120 Sekunden später der erneute Ausgleich durch Janik Ring zum 2:2.
Auch der Start in die zweite Halbzeit stand zunächst im Zeichen der Lindenthaler, denen in der 53. Minute das 3:2 gelang. In der Folgezeit musste sich SVS-Schlussmann Luka Prica einige Male auszeichnen. Mit seinen Paraden bewahrte er das Team vor einer drohenden Niederlage. Sieben Minuten vor dem Abpfiff war dann Tim Breddemann mit dem Ausgleichstreffer zur Stelle, der zugleich den Schlusspunkt bedeuten sollte.