Der SV Schlebusch “entführt” drei Punkte aus Lindenthal-Hohenlind

Borussia Lindenthal-Hohenlind : SV Schlebusch 1:2 (1:1

Gut erholt von der Schlappe im Pokal des Finales des Fußballkreises Köln, obwohl noch immer etliche Stammspieler des Landesligakaders ersetzt werden mussten. Für viel Aufwind sorgte sicherlich das Führungstors durch Tobias Grützner in der 17. Minute obwohl die Gastgeber bereits in der 31. Minute ausgleichen konnten. Danach entwickelte sich ein gutklassiges Landeligaspiel, in dem Schlebusch das “bessere Ende für sich hatte. Das entscheidende Tor gelang in der Schlußminute Martin Schulz, der einen Eckball im Gastgebertor einetzen konnte. Auch heute wieder konnte man feststellen, dass Schlebusch mit Geschonnek und Prica über ein überdurchschnittliches Torwartduo verfügt, bei dem Prica heute den Vorzug erhalten hatte. Egal, was auf das Schlebuscher Tor zuflog, -Prica hielt Alles. Nach diesem Auswärtssieg hat Schlebusch nach sieben Spieltagen nun 13 Punkte auf seinem Konto hat und kann den nächsten Begegnungen zuversichtlich entgegen sehen kann.

Aufstellung:
Prica, Dohmen, Herbel, Hammes (Nentwig), Annas (ab 79. Engeländer), Marcel Schulz, Grützner. Birken (46. Görgens), Azzizi, Raufeiser, Martin Schulz