Nachholspiel am Donnerstag gegen Bad Honnef: SV Schlebusch will Serie ausbauen

0:1 Niederlage im Nachholspiel
Lange Gesichter gab es nach der 1. Heimniederlage gegen des bisherigen Tabellenvorletzen aus Bad Honnef, der bislang erst einen Sieg
erkämpft hatte. Gegner war bei diesem Spiel der neue Tabellenvorletzt Brühl, während Bad Honnef jetzt den 11. Platz belegt. Gepunktet hatten die Honnefer in Rheinbach und Lindenthal, was ersehen läßt, dass der heutige Gegner bisher auf fremden Plätzen erfolgreicher war als zuhause.

An der heutigen Niederlage waren beteiligt:
Prica, Dohmen, Herbel, Hammes (ab 70. Breddemann), Annas, Marcel Schulz, Grützner, Birken (ab 85. Engeländer), Azzizi, Raufeiser, Martin Schulz, Grützner (ab 67. Seinsch).
Am nächsten Sonntag geht es nach Wiehl, das bislang auch erst einen Sieg auf seinem Konto hat.

Quelle:
Rheinische Post
Autor
Lars Hepp
Foto:
Uwe Miserius

Leverkusen Der Fußball-Landesligist hat in den vergangenen Partien ordentlich Selbstvertrauen getankt. Im Duell mit dem Tabellenvorletzten soll die Erfolgsserie nun ausgebaut werden.

Jan-Eric Birken – längst eine feste Größe in der Schlebuscher Hintermannschaft

Fußball-Landesliga: SV Schlebusch – FV Bad Honnef.

Wegen des erfolgreichen Einsatzes im Pokalwettbewerb müssen die Schlebuscher Fußballer unter der Woche abermals eine Extra-Schicht
einlegen. Am Donnerstag (20 Uhr) steht nun das Nachholspiel in der Meisterschaft gegen den Vorletzten aus Bad Honnef auf dem Programm.

„Wir wollen die Siegesserie unbedingt fortsetzen. Allerdings bleiben wir unserem Motto treu, auch diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir werden schon von Anfang bis Ende wieder sehr konzentriert agieren müssen“, betont Co-Trainer Kristian Fischer. Das SVS-Team hat in jedem Fall die große Möglichkeit, mit dem nächsten Erfolg den Rückstand zur Tabellenspitze zu verringern.

Nick Rohrbeck und Michael Urban fallen weiterhin verletzt aus, Tobias Grützner befindet sich noch im Urlaub. „Unser Kader ist aber groß genug, um diese Ausfälle kompensieren zu können“, sagt Fischer. Der SVS ist in der Liga seit fünf Spielen ungeschlagen, vier Duelle davon entschied der Landesligist für sich.