Trotz Überzahl blieb die Überraschung aus

Quelle:
Rheinfussball
https://www.rheinfussball.de/custom.page?id=75
Rheinkick.TV

Herbel auf demWeg zum Tor

Trotz Überzahl bleibt die Überraschung aus!

Mittelrheinpokal: Der SV Schlebusch unterlag Alemannia Aachen mit 1:3 (1:2).

Die frühe 0:1-Führung durch Manuel Glowacz aus der 12. Minute konnte Tim Herbel nach einem mustergültigen Konter ausgleichen (1:1,28.). Anschließend war es jedoch erneut Glowacz, der die Gäste mit Hilfe eines Schlebuscher Abwehrbeins noch vor der Pause wieder mit 1:2 in Front bringen konnte (33.).

Nach dem Seitenwechsel sah Aachens Kapitän Peter Hackenberg eine umstrittene Rote Karte, die dazu führte, dass die Alemannia fast eine komplette Halbzeit in Unterzahl spielen musste. Der Ausgleich gelang dem SVS allerdings nicht und stattdessen konnte Blendi Idrizi mit der letzten Aktion des Spiels zum 1:3-Endstand treffen (93.).

Diesmal waren Chris Geschonnek und seine Abwehrkollegen nicht zu bezwingen

Achtelfinale (24.11.18)

Endergebnis: 1:3 (1:1)

Tore:
0:1 Manuel Glowacz
1:1 Tim Herbel
1:2 Manuel Glowacz
1:3 Blendi Idrizi

Aufstellung SV Schlebusch:
1 Christoph Geschonneck, 3 Dominik Dohmen, 5 Tim Herbel, 6 Niklas Hammes, 8 Tim Bredemann, 10 Nicolai Annas, 11 Marcel Schulz, 17 Tobias Grützner, 19 Jan-Eric Birken, 22 Amine Azzizi, 23 Yannik Raufeiser

Ersatzspieler:
1 Luka Prica, 2 Yannik Diehl, 4 Christopher Hinzmann, 7 Nick Rohrbeck, 9 Robin Seinsch, 13 Michael Urban, 15 David Görgens, 20 Justin Engeländer, 24 Martin Schulz

Trainer:
Stefan Müller

Aufstellung Alemannia Aachen
1 Daniel Zeaiter, 4 Mohammed Redjeb, 5 Patrick Salata, 6 DavidPütz, 10 Mahmut Temür, 13 Manuel Glowacz, 15 Marco Müller, 16 Steven Rakk, 19 Robin Garnier, 20 Blendi Idrizi, 24 Peter Hackenberg

Ersatzspieler:
22 Leon Tigges, 3 Alexander Heinze, 9 Vincent Boesen, 11 Marcel Kaiser, 18 Joshua Holtby, 27 Marc Kleefisch, 28 Dimitry Imbongo Boele

Trainer:
Fuat Kilic