SV Schlebusch und FC Leverkusen sind am Sonntag Außenseiter

Sowohl der Landesligist aus Schlebusch als auch der Bezirksligist vom Birkenberg stehen an diesem Spieltag vor schwierigen Aufgaben.

Quelle:
Rheinische Post
Autor:
Lars Hepp
Foto:
Uwe Miserius

FC Pesch – SV Schlebusch

Nach den Highlight-Spielen gegen den Tabellenzweiten FV Bonn-Endenich und dem Pokalduell gegen den Regionalligisten Alemannia Aachen steht für die Schlebuscher Fußballer nun der nächste Höhepunkt an: Am Sonntag (15 Uhr) sind die Schützlinge von Trainer Stefan Müller zu Gast beim souveränen Tabellenführer in Pesch, der schon zum jetzigen Zeitpunkt komfortable sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger hat. „Das ist die mit Abstand beste Mannschaft der Liga“, sagt Co-Trainer Kristian Fischer.

Der FCP war nach der vergangenen Saison aus der Mittelrheinliga abgestiegen und peilt nun mit großen Schritten die sofortige Rückkehr in die höchste Verbandsklasse an. „Unsere Jungs freuen sich enorm auf diese Herausforderung. Wir werden alles geben müssen, um Punkte mitnehmen zu können“, betont Fischer.

Ramon Weistroffer und Fabian Nentwig werden weiterhin ausfallen und beim angeschlagenen Martin Schulz ist ein Einsatz noch ungewiss. Laut Fischer müsse man abwarten, wie Schulz die Belastungen nach den Trainingseinheiten verkraftet habe. Im SVS-Lager hofft man aber auf eine Rückkehr des effektiven Mittelfeldspielers.