Schlebusch läßt Windeck keine Chance

Schlebusch erobert in Windeck drei Punkte

Germania Windeck : SV Schlebusch 0:2 (0:0)

Seitdem Germania Windeck mit dem Verbandsligaabstieg 2018 mit dem dem SV Schlebusch wieder in einer Klasse spielt gab es in der Bilanz beider Vereine einen 2:0 Sieg der Siegkreisler im Schlebuscher Bühl und zwei Unentschieden. Nun ist die Bilanz mit dem heutigen 2:0 Sieg der Müllerschützlinge in Windeck absolut ausgeglichen, wobei Schlebusch sich den Auswärtssieg durchaus verdiente und neben dem VfL Rheinbach der einzige Sieger des 17. Spieltages war. In der Landesliga gab es nämlich neben diesen Siegen diesmal nur zwei Unentschieden, wobei die Niederlage der bisher mit 27 Punkten einen Punkt hinter unserer Mannschaft platzierten Viktoria Reserve durchaus gelegen kam, während der Verlust zweier Punkte der Zweitvertretung der Kölner Fortuna auch die angenehme Folge hat, dass Schlebusch jetzt wieder Tabellendritter ist.
Der 2:0 Erfolg kam durch Tore von Jan-Eric Birken in der 71. Spielminuteund den finalen Treffer von Nick Rohrbeck in der Schlußminute zustande.

Hier holt sich der glückliche Schlebuscher Jan Eric Birken die Glückwünsche seiner Kollegen zu seinem Führungstor zum 1:0 ab.


Nick Rohrbecke schießt und überwindet den Windecker Torhüter

Der Windecker Spieler mit der Nr. 10 sieht verdient die rote Karte.