SV Schlebusch hofft auf Lerneffekt

Jan-Eric Birken läuft seinem Gegner davin


Breddemann und Marcel Schulz freuen sich über Rohrbecks Tor

SV Schlebusch hofft auf den Lerneffekt

Landesligist will mit Sieg bei Viktoria II den Anschluss zu Platz zwei halten.

Die höchst überflüssige 2:3-Heimniederlage des Fußball-Landesligisten SV Schlebusch gegen den SC Brühl haben die Verantwortlichen in aller Ruhe aufgearbeitet und dann auch abgehakt.

FC Viktoria Köln II – SV Schlebusch (So 13:30) (Hinspiel 1:1)

Schiedsrichter: Markus Schmitz (Bosna)

„Wir sprechen in solchen Fällen natürlich die Fehler an. Oft genug hat sich danach auch ein Lerneffekt eingestellt”, erklärt Schlebuschs Co-Trainer Kristian Fischer, der sich sicher ist, dass dies auch der Fall sein wird, wenn der SVS am Sonntagmittag ab 13.30 Uhr zum Verfolgerduell bei Viktoria Köln II antreten wird: „Natürlich werden wir ein anderes Gesicht als zuletzt gegen Brühl zeigen müssen. Der Gegner hat sich nach einem holprigen Start wieder gefangen. Beide Mannschaften wollen Fußball spielen, deshalb denke ich, dass ein attraktiver Vergleich zu erwarten ist.”

Für den Sieger würde es bedeuten, dass der unmittelbare Anschluss an den Tabellenzweiten Fortuna Köln II bestehen bleibt oder dieser sogar überflügelt wird. Die Fortuna-Reserve hat gerade einmal einen Punkt mehr als der SVS aufzuweisen. Nach abgelaufener Gelb-Sperre wird Kapitän Tim Herbel wieder zum Aufgebot gehören. Dafür stehen neben Torwart Christoph Geschonneck auch der gesperrte Michael Urban und Yannik Diehl (Urlaub) nicht zur Verfügung.

Seit 3 Spielen haben die Kölner kein Pflichtspiel gegen Schlebusch verloren
Wenn Viktoria Köln II gewinnt, ziehen sie in der Tabelle an Schlebusch vorbei.