Auch ohne einige Leistungsträger ein lockerers 5:3 (3:0) in Bad Honnef


FV Bad Honnef : SV Schlebusch 3:5 (0:3)
Mit dem zweiten Auswärtssieg binnen Wochenfrist sicherten sich unsere Jungs weitere Drei Punkte und untermaurerten ihren guten vierten Platz. Beim Blick zurück muß man durchaus ein wenig wehmütig zurückschauen, hätte man ohne die Niederlagen gegen Viktoria Köln, Lindenthal-Hohenlind und den SC Brühl jetzt doch den zweiten Tabellenplatz innehaben können. Anreitz wird daher in den restlichen Partien genug gegeben sein. Beim FV Bad Honnef, der nicht gerade zu den Schlebuscher Lieblingsgegnern zählt, legten unserer Jungs vom Anstoß weg ein beendruckendes “Angriffsfeuerwerk” vor und führten zur Halbzeitpause durch Tore von Annas in der 10. Minute, das obligatorische Breddemanntor und das “Tor zur Halbzeit” von Saif-Eddine Ayadi beruhigend deutlich mit 3:0. Letzte Zweifel am klaren Sieg räumte Nick Rohrbeck in der 54. und 85. Minute beiseite. Die drei Treffer der nie aufsteckenden Gastgeber zwischen der 71. und 87. Minute waren zwar ärgerlich, aber doch nur wenig mehr als Schönheitsflecken auf einem ansonsten überzeugenden Auswärtssieg, die mit einer Abwehrleistung in gewohnter Besetzung sicherlich weniger ärgerlich ausgefallen wäre.

Aufstellung:
Prica, Herbel, Rohrbeck, Breddemann, Ayadi, (ab 59. Minute Azzizi), Annas (ab 70. Minute Nentwig), Görgens. Grützner Mandrella (ab 81. Minute Dohmen), Raufeiser, Martin Schulz.

Türc Genc SV Köln : SV Schlebusch II 2:0 (1:0)