Zwei Hochkaräter für de SVS

Marcel Wandiger, der Mann mit der Torgarantie


Hauschke und Wandinger verstärken Schlebuschs Fußballer

Quelle:
Leverkusener Anzeiger

Autor:
Frank Graf

Der noch auszutragende Rest dieser Saison hat für den Fußball-Landesligisten SV Schlebusch keinen großen Wert mehr. „Wir wollen diese Spielzeit vernünftig zu Ende bringen und vielleicht noch Platz drei erreichen“, meint SVS-Trainer Stefan Müller vor der Partie beim Tabellenvierten FV Bonn-Endenich (Sonntag, 15.15 Uhr), der einen Punkt mehr aufweist.

Auch in der Personalplanung ist Müller eifrig aktiv, und das durchaus erfolgreich. Die beiden ersten feststehenden Zugänge sind jedenfalls Hochkaräter. Vom Oberligisten FC Monheim kommt in Joshua Hauschke ein Spieler, den man im Bühl bestens kennt. Zur Saison 2014/15 kam Hauschke von den Schlebuscher A-Junioren hoch zu den Senioren und erzielte in 26 Spielen 16 Tore. Die komplette fußballerische Jugendzeit hatte der Offensivspieler beim SVS verbracht. Zur Spielzeit 2015/16 wechselte er nach Herkenrath in die Mittelrheinliga und führte die Truppe mit starken Auftritten sogar in die Regionalliga. In Monheim kam Hauschke, der in Schlebusch wohnt, zuletzt verletzungsbedingt nur zu drei Punktspieleinsätzen (ein Tor).

Bereits kurze Zeit später gaben die Schlebuscher Verantwortlichen den nächsten Zugang bekannt: Marcel Wandinger kommt vom Bezirksligisten SV Hohkeppel. Wandinger kommt mit einer Erfahrung von 67 Mittelrheinliga-Einsätzen (33 Treffer), was auch Hauschke interessieren dürfte, haben doch die beiden einst in Herkenrath ein torgefährliches Sturmduo gebildet. Vor seinem Wechsel nach Herkenrath war Wandinger als Goalgetter beim inzwischen aufgelösten VfL Leverkusen in Diensten und schaffte auch dort den Aufstieg in die Mittelrheinliga. „Ich denke, ich muss nicht betonen, dass ich mich über diese Zugänge sehr freue und überzeugt bin, dass sie uns extrem weiterhelfen“, so Müller. (fg)