Spielberichte

Kreismeisterschaft Ü 50

Unglücklicher Platz 3

Auf der Platzanlage von SC Köln – Kalk wurde die Kreismeisterschaft der Ü32 und Ü 50 ausgetragen. Unsere Mannschaft spielte als erstes gegen den amtierenden Mittelrheinmeister SV Porz und bot eine sehr gute Leistung, wobei es bis 2 Minuten vor Spielende noch 1:0 durch ein Tor von Dietmar Steinkühler für unsere Elf hieß. Ein Fehler in der Rückwärtsbewegung  ermöglichte den Porzern den Ausgleich. Im zweiten Spiel gegen die  hochfavorisierte Mannschaft von Bayer 04 Ü50 erspielte sich unsere Elf drei hochkarätige Tormöglichkeiten(2x Dietmar Steinkühler, Manfred Taschner) die aber von dem guten Torwart allesamt gehalten wurden. Christian Schreier von Bayer04 erzielte nach 20 Minuten den einzigen Treffer des Spiels und so unterlag unsere Elf unglücklich aber mit einer sehr guten Mannschaftsleistung dieses Spiel. Im letzten Spiel an diesem Abend trafen wir auf den Gegner Rheingold Poll der durch Tore von 2 x Dietmar Steinkühler und Peter Dietrich bei einem unglücklichen Gegentor, dass den zweiten Platz gekostet hat.

SVS: M. Schulz, M. Herbel, I. Cakmanus, F. Kuske, M. Taschner, D. Steinkühler , P. Dietrich, D. Strehlke, J. Sondermann, H.P. Hallbach

SV Refrath Ü 32 –  SV Schlebusch   2 : 1 (1 : 1)

Unglückliche Niederlage

Gegen eine sehr verjüngte Ü32 Mannschaft von SV Refrath spielte unsere Elf ein gutes Spiel und verlor durch Pech dieses Match. In der ersten Hälfte war unsere Mannschaft die Spielbestimmende und erspielte sich einige Tormöglichkeiten , die dann zu einem Eigentor der Gastgeber führte, das aber aus unerklärlicher Weise vom Schiedsrichter nicht geben wurde. Die nächste Chance wurde dann aber von Detlev Strehlke nach einem schönen Spielzug über Costa und Manfred Taschner zum 1 : 0 genutzt. Ein harmloser Schuss kurz vor der Halbzeit erwischte unseren Torwart Kai Trojahn auf dem falschen Fuß und so trudelte der Ball zum Ausgleich ins Tor. Nach dem Pausentee entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wo keine großen Chancen zu gelassen wurden. Ein fulminanter Schuss von Rene Wichter krachte an den Pfosten. Eine Unstimmigkeit im Strafraum führte zu einer zu kurzen Abwehr, die der Gegner sofort zum 2:1 nutzte. Nichts desto Trotz erspielte sich unsere Elf noch einige hochkarätige Tormöglichkeiten heraus, die aber durch zu viel Eigensinn nicht verwertet wurden. Wir danken dem guten Schiedsrichter und dem fairen Gegner.   Jörg Sondermann

SVS: K.Trojahn,Costa,M.Taschner,M.Cagli,J.Sondermann,F.Sittig,R.Wichter,S.Rath ,D.Strehlke,D.Stach,Tasso,M.Herbel,H.Kuske

Old Boys Leichlingen : SV Schlebusch  2 : 0 ( 0 : 0 )

Aggressive Leichlinger gewinnen

Wiederum freitags abends traf unsere Elf auf die Mannschaft Old Boys Leichlingen. Die erste Hälfte fingen unsere Jungs so an, wie sie die drei letzten Spiele gut gespielt haben. Mit viel Ballbesitz und guten Spielkombinationen kamen auch einige Möglichkeiten die zum Toterfolg führen konnten, die aber durch den guten Torwart des Gegners zu Nichte gemacht wurden. Ein fulminanter Schuss von Frank Sittig krachte gegen die Latte des Tores und ein Angriff über halbrechts führte wiederum zu einem Pfostenschuss von Stefan Rath. Danach pfiff der Schiedsrichter zum Pausentee. In der zweiten Hälfte mußte taktisch und personell durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Claus Rockenfeller Veränderungen gemacht werden, die dem Spielfluss unserer Mannschaft nicht gut tat und der Gegner durch seine aggressive Spielweise immer mehr Oberwasser bekam. Durch einen abgefälschten Pressschlag machte der Ball eine kuriose Flugbahn, das dieser unhaltbar für Kai Trojahn zum 1 :0 eintrudelte. Danach stemmte sich unsere Elf gegen die anstehende Niederlage, erspielte sich einige Torchancen, die aber alle nicht genutzt wurde. Ein Konter des Gegners, unsere Abwehr war weit aufgerückt führte zum 2:0 Endstand. Die einhellige Meinung war, wir hätten Stunden noch weiter spielen können an diesem Abend hätten wir kein Tor mehr geschossen, diesbezüglich geht die Niederlage auch in Ordnung. Wir danken dem guten Schiedsrichter und den fairen Leichlingern. Jörg Sondermann

SVS: K.Trojahn,F.Sittig,M.Cagli,J.Sondermann,M.Taschner,C.Rockenfeller,M.Wagner,S.Rath,S.Schultes,H.Kuske,M.Timpel ,I.Cakmanus,A.Fischer

Union Rösrath – SV Schlebusch   1 : 3   ( 0 : 2 )

2 Tore von Detlef Strehlke

Auf dem schönen Kunstrasenplatz in Rösrath spielte unsere Elf im taktischen, spielerisch und läuferisch eine hervorragende Leistung und siegte verdient gegen die stark eingeschätzten Rösrath. Das erste Tor erzielte Detlef Strehlke mit einem gefühlvollen Heber ins lange Eck zum 1:0. Durch eine schöne Kombination über Stephan Rath und Claus Rockenfeller wurde wiederum Detlev Strehlke frei gespielt und schloss überlegt zum 2:0 ein. Der Gegner aktivierte jetzt alle Kräfte um den Rückstand zu verkürzen aber durch einige sehr gute Paraden unseren Torwart Kai Trojahn hielt der Torvorsprung bis zur Halbzeit. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der zweiten Hälfte bescherte den Gastgebern den Anschlusstreffer durch ihren Mittelstürmer. Der frische Isi Cakmanus schoss auf schöner Vorarbeit von Claus Rockenfeller das erlösende 3:1. Alle Bemühungen des Gegners wurden durch eine gute Abwehrleistung zu Nichte gemacht, leider führten die Konter unserer Elf zu keinem weiter Tor. Dieses Spiel war eine sehr große Mannschaftsleistung in allen Bereichen. Wir danken dem fairen Gegner und dem gut leitenden Schiedsrichter und freuen uns auf ein Rückspiel.   Jörg Sondermann

SVS: K. Trojahn,D.Steinkühler,M.Taschner,M.Cagli,J.Sondermann,R.Wichter,F.Sittig,C.Rockenfeller,S.Rath,D.Strehlke,H.Kuske,I.Cakmanus,M.Arndt

SV Schlebusch   –    Viktoria Köln    1 : 1 ( 0 : 1)

Hochklassiges Spiel

Ein Spiel auf sehr hohem Niveau entwickelte sich auf der Sportanlage „Im Bühl“ zwischen Viktoria Köln und unserer Mannschaft. Die Anfangsphase war ein abtasten beider Teams, das sich aber schnell wandelte, so das unsere Elf die erste Chance auf einen Torerfolg hatte, die aber vom Gästetorhüter gehalten wurde. Ein Fehler im Aufbauspiel mit Ballverlust wurde vom Gegner genutzt und über einen schönen Doppelpass an der Strafraumgrenze wurde ein Stürmer frei gespielt und dieser erzielte das 0:1. Daraufhin erhöhte unsere Mannschaft den Druck auf den Gegner konnte aber die erspielten Möglichkeiten nicht in Tore umsetzen. In der zweiten Halbzeit musste die gegnerische Mannschaft ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen und so übernahm unsere Elf immer mehr die Initiative und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen heraus. Eine dieser nutzte Detlev Strehlke zum viel umjubelten 1 : 1 Ausgleichstreffer. Das war auch der gerechte Endstand. Unsere Mannschaft überzeugte in allen Mannschaftsteilen. Wir danken dem fairen Gegner Viktoria Köln und dem umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Frank Kuske.   Jörg Sondermann

SVS: K.Trojahn, D.Steinkühler,M.Cagli,D.Stach,J.Sondermann,F.Sittig,R.Wichter, M.Wagner,S.Schultes,S.Rath,M.Timpel,M.Taschner,H.Kuske,D.Strehlke

Old Boys Leichlingen   –  SV Schlebusch      0 : 5 ( 0 : 2 )

Gutes Spiel, verdienter hoher Sieg

An einem ungewohnten Freitagabend spielte unsere Mannschaft gegen Old Boys Leichlingen in der Balker Aue . Bei guten äußerliche Bedingungen machte unsere Mannschaft ein sehr gutes Spiel, ließ Ball und Gegner laufen . Durch hohen Ballbesitzanteil und ein gutes Kombinationsspiel erzielte in der 17 Minute Frank Sittig durch einen leicht abgefälschten Schuss das 1:0. Wenige Minuten später wurde der gegnerische Torwart durch einen schönen Schlenzer von Michael Wagner zum 2:0 überwunden. Im zweiten Durchgang erhöhte unsere Mannschaft nochmals den Druck auf den Gegner, durch frühes Angreifen in der gegnerischen Hälfte, wodurch es zu Fehlpässen im Spielaufbau führte und einer dieser nutzte Holger Kuske zum 3:0. Nach einem Foul an Holger Kuske im Strafraum bekam unsere Mannschaft einen 11 Meter zugesprochen, den leider von Claus Rockenfeller zum 4:0 nicht genutzt wurde. Danach kam der große Auftritt von Stefan Rath der binnen weniger Minute das 4:0 und 5:0 beisteuerte. Dieses war auch der Endstand eines sehr fairen und freundschaftlichen Fußballspiels. Wir danken den Gegner Old Boys Leichlingen und dem sehr guten Schiedsrichter.

 

SVS: F.Sarfeld,D.Steinkühler,D.Stach,M.Cagli,J.Sondermann,F.Sittig,R.Wichter, M.Wagner,C.Rockenfeller,M.Timpel,S.Rath, H.Kuske,HP.Halbach

SV Schlebusch A.H. – Roter Sturm Lev. 7 : 1
( 4 : 0)

Hoher Sieg

Mit dem höchsten Sieg diesen Jahres gehen die A.H in die wohlverdiente Osterauszeit. Den Torreigen eröffnete Holger Kuske mit einem Kopfball nach Flanke von Peppi Wagner. Den schönsten Angriff über 4 Stationen schloss Jörg Sondermann auf Zuspiel von Markus Timpel zum 2 : 0 ab. Zum 3:0 traf Markus Timpel nach schönem Zuspiel von Stefan Rath. Den 4 Treffer steuerte Peppi Wagner zu ,der den gegnerischen Torwart austänzelte zum 4 : 0 Halbzeitstand .In der zweiten Hälfte kam der Gegner nach einer Nachlässigkeit zu der ersten Tormöglichkeit , die dieser zum Anschlusstreffer zum 4:1 nutzte. Danach hatte unsere Mannschaft Torchancen um das Ergebnis zu erhöhen, die aber leider nicht konzentriert genutzt wurden. Mitte der zweiten Halbzeit wurde einer dieser klaren Tormöglichkeiten von Holger Kuske mit einem satten Linksschuss zum 5:1 genutzt. Mit zwei weiteren Treffern in der Schlussphase krönte Markus Timpel seine gute Leistung zum 6:1 und 7:1. Wir danken der nicht aufgebenden und fairen Mannschaft Roter Sturm Lev. und dem guten Schiedsrichter Damian Stach. Jörg Sondermann

SVS: F.Sarfeld, D.Steinkühler, F.Sittig, M.Cagli, J.Sondermann, R.Wichter,
C.Rockenfeller, S.Rath, M.Wagner, H.Kuske, M.Timpel, I.Cakmanus, M.Arndt

SC Hitdorf   –   SV Schlebusch   0 : 5 (0 : 2)

Ungefährdeter Sieg

Bei sommerlichen Temperaturen bot unsere Mannschaft eine gute Leistung, die aber etwas geschmälert wurde , durch defensive Abstimmungsprobleme im Mittelfeld, wodurch der Gegner gefährliche Konter gestalten konnte und zu einigen Torschussmöglichkeiten kam. Den Torreigen eröffnete Marcus Timpel nach schöner Vorarbeit von Detlef Strehlke zum 1 : 0 . Nach einem klaren Foulspiel im Strafraum an Claus Rockenfeller, der danach leider verletzt ausscheiden musste , erzielte Detlev Strehlke vom Punkt das 2 : 0. In der zweiten Hälfte wurde der Druck auf den Gegner nochmals erhöht und zwangsläufig kam unsere Mannschaft mit schönen Spielzügen zu Torchancen, die auf schönen Zuspiel von Markus Timpel , Isi Cakmanus zum 3 : 0 erhöhte. Das 4:0 erzielte wiederum Detlev Strehlke nach schönem Pass von Sascha Schultes in die Schnittstelle des Gegners. Den Schlusspunkt setzte im dritten Versuch Holger Kuske zum Endstand von 5:0. Wir danken dem fairen Gegner und dem guten und umsichtigen Schiedsrichter Frank Kuske. Jörg Sondermann

SVS: F.Sarfeld,F.Sittig,M.Taschner,M.Cagli, J.Sondermann,S.Schultes , S.Rath,D.Strehlke,R.Wichter,M.Timpel,H.Kuske,D.Stasch, I.Cakmanus,C.Rockenfeller

 

 

TuS Altenrath AH – SV Schlebusch AH 1:4 (0:0)

Roman Klossek brach den Bann

 

Der erste Auftritt unseres Teams beim TuS Altenrath wurde erfolgreich bestritten. Nach kurzem Abtasten bestimmten wir das Spiel. Aus den schnellen Ballgewinnen im Mittelfeld konnte jedoch kein Kapital geschlagen werden. Häufig wurde der letzte Pass schlampig gespielt oder der Torabschluss überhastet bzw. unkonzentriert abgeschlossen. In unserem Defensivverbund entstanden durch schlechtes Stellungsspiel Lücken, die jedoch vom Gegner nicht genutzt wurden. Ein zwingender Elfmeterpfiff kurz vor der Pause, nach Foul an Tasso Baroutoglou, blieb aus und so ging man trotz Überlegenheit und vielen guten Torchancen mit einem 0:0 zum Halbzeittee. Mit guten Vorsätzen startete man in die zweite Halbzeit, sofort wurden Torchancen erspielt, doch mussten erst zehn Minuten gespielt werden, bis Roman Klossek nach guter Vorarbeit von Claus Rockenfeller den Bann brach und zum 1:0 einnetzte. Er war es auch, der schnell zum 2:0 nachlegen konnte. Nun spielte der Gegner plötzlich mit und störte unseren Spielaufbau bereits vor unserem Tor. Dadurch verunsichert, erarbeitete sich der TuS Altenrath die ersten Torchancen, die jedoch durch gutes Stellungsspiel von unserm Keeper Frank Kuske entschärft wurden. Eine gute Kombination über Michael Wagner und Tasso Baroutoglou konnte Marcus Timpel mit dem 3:0 abschließen. Fast im Gegenzug erzielte der Gegner den Ehrentreffer. Kurz vor dem Ende wurde Claus Rockenfeller im 16er klar gefoult und Holger Kuske ließ sich diese Chance nicht nehmen und stellte mit dem verwandelten Elfmeter den Endstand zum 4:1 her. Der Dank geht en unseren Gegner TuS Altenrath und den nicht immer glücklich pfeifenden Schiedsrichter.

Aufstellung: F. Kuske, Rath, Cagli, Rennette, Sittig, Wagner, Rockenfeller, Strehlke, Klossek, Timpel, Baroutoglou, Taschner, H. Kuske

 

SV Schlebusch AH – Sportfreunde Delbrück AH 11:0

Gegen einen an diesem Tag überforderten Gegner, erspielten sich unser Team etliche gute Tormöglichkeiten. In die Liste der Torschützen konnten sich Tasso Baroutoglu mit vier, Roman Klossek mit drei, Markus Timpel mit zwei sowie Claus Rockenfeller und Kapitän Detlef Strehlke mit je einem Treffer eintragen. Der Gegner musste sich bei ihrem überragenden Torwart bedanken, dass es “nur” bei den elf Treffern blieb. Unser Dank geht an die Delbrücker für ein faires Spiel und vor allem an den umsichtigen Schiedsrichter Frank Kuske.

Aufstellung: Costa, Sondermann, Cagli, Klossek, Sittig, Rockenfeller, Wagner, Wichter, Strehlke, Timpel, Baroutoglu, Stasch, Rath

TuSpo Richrath AH – SV Schlebusch AH 1:0 (0:0)

Trotz guter Leistung, doch verloren

Unsere Mannschaft traf auf den stärksten Gegner in diesem Jahr und verlor trotz guter und kämpferischer Leistung das Spiel. In den ersten Minuten des Spiels fand unsere Mannschaft nicht den richtigen Zugriff auf das Angriffsspiel des Gegners und ermöglichte dadurch einige Großchancen, die durch Glück und eine kämpferische Abwehrleistung zu Nichte gemacht wurden. Bei einigen Entlastungsangriffen unsererseits fehlte der entscheidende Zentimeter zum Torerfolg. In der zweiten Halbzeit wurde nach sehr langer Verletzungspause Roman Klossek eingewechselt, der eine gute Leistung bot und verletzungsfrei das Spiel beendete. In diesem ersten Spielabschnitt hatte unsere Mannschaft auch die besten Tormöglichkeiten durch Tasso und Roman Klossek. Durch einen Fehlpass in der eigenen Hälfte ließ sich der Mittelstürmer von TuSpo Richrath  unseren wiederum guten Torwart Frank Sarfeld  keine Möglichkeit und schob den Ball zum 1 : 0 ins Tor. Dieses war auch der Endstand eines guten Spiel beider Mannschaften. Wir danken dem fairen Gegner und dem umsichtigen Schiedsrichter.  Jörg Sondermann

SVS: F.Sarfeld,Costa,M.Cagli.F.Sittig,J.Sondermann,C.Rockenfeller,R.Wichter,S.Schultes,M.Wagner,M.Timpel,
H.Kuske, R.Klossek,Tasso,M.Taschner

Dünnwalder AH -SV Schlebusch AH  2:3 (2:1 )

Starke Mannschaftsleistung, mit zwei Marcus Timpel Toren

Gegen eine starke Mannschaft des Gegners SC Dünnwald bot unsere Elf eine sehr gute Leistung in allen Mannschaftsteilen und fuhr den Sieg auch verdient ein. Die taktische Marschroute auf dem kleinen Platz, den Gegner schon früh zu attackieren führte nach 10 Minuten zum Erfolg , Marcus Timpel erkämpfte sich von der Defensive des Gegners den Ball und lies dem Torwart keine Chance, erzielte das 1:0. Das 1:1 kurz nach dem Führungstreffer durch eine schöne Kombination der  Dünnwalder steckte unserer Mannschaft  gut weg, der Spielfluss ging nicht verloren. Durch einen Fehlpass im Aufbauspiel bekam Michael Wagner den Ball, ein schönes Anspiel auf Holger Kuske, der mit einem raffinierten Schlenzer das 2:1 markierte. Direkt nach der Pause erkämpfte sich wiederum Marcus Timpel im gegnerischen 16 Meterraum den Ball und schoss unbedrängt das 3 : 1. Das immerwährende Attackieren des Gegners hatte viel Kraft gekostet und so kam die Dünnwalder besser ins Spiel. Bis kurz vor Abpfiff verteidigte unsere Mannschaft aufopferungsvoll das Ergebnis, doch durch eine glückliche Bogenlampe wurde unser guter Torwart Frank Sarfeld noch  überwunden zum Endstand von 3:2 für unsere Mannschaft. Wir Danken dem fairen Gegner  Dünnwald und den guten Schiedsrichtern und freuen uns auf ein Rückspiel. Jörg Sondermann

SVS: F.Sarfeld,D.Steinkühler,M.Cagli,F.Sittig,J.Sondermann,C.Rockenfeller, M.Wagner, S.Müller,R.Wichter,H.Kuske,M.Timpel,I.Cakmanus,H.Trojahn, L. Costel

Borussia Kalk AH 1 – SV Schlebusch AH  4:1(1:1)

Keine Tore, kein Erfolgserlebnis

In einem sehr guten Fußballspiel hielt die Mannschaft die Oberhand, die ihre Tormöglichkeiten nutzte. Wenn man 6 Mal alleine auf den gegnerischen Torwart läuft und keinen einzigen Treffer erzielt, kann man gegen einen starken Gegner wie Borussia Kalk nicht gewinnen. In der ersten Halbzeit kontrollierte unsere Mannschaft Ball und Gegner und kam nach einigen vergebenen Tormöglichkeiten zum verdienten 1:0 durch Marcus Timpel,der einen Schuss von Dietmar Steinkühler ins Tor abfälschte. Kurz vor der Pause lenkte einen Schuß des Gegners Jörg Sondermann unglücklich ins eigene Tor, unhaltbar für unseren gut aufgelegtem Torwart Frank Sarfeld zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit erhöhte unsere Mannschaft nochmals den Druck auf das gegnerische Tor, kam zu vielen guten Einschussmöglichkeiten die nicht genutzt wurden. So kam es wie es kommen musste, das durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ein schneller Konter des Gegners eingeleitet worden ist, der zum 2:1 für Kalk führte. Das nächste Gegentor war ein Weitschuss aus gut 40 Metern über den Torwart hinweg zum 3:1. In der Zwischenzeit erspielte sich unsere Elf weitere Torchancen um das Ergebnis besser zu gestalten. Der Endstand kam wieder durch einen Fehlpass im Mittelfeld zu Stande und der Gegenangriff  führte zum 4:1. Wir danken dem sehr fairen Gegner Borussia Kalk und dem Schiedsrichter und freuen uns auf das Rückspiel.  Jörg Sondermann

SVS: F. Sarfeld, I. Cakmanus, L.Costel, H.Kuske, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann D.Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, M. Wagner,

SV Schlebusch AH – SV Refrath AH  3:2 (2:2)

Gute Mannschaftsleistung führte zum Sieg

Es war ein Spiel auf Augenhöhe beider Mannschaften. Unsere Elf hatte den besseren Start, nach schönem Anspiel von Detlef Strehlke markierte Holger Kuske mit einem schönen Lupfer zum 1:0. Durch engagiertes Pressing verursachte der Torwart einen Fehlpass, den wiederum Detlef Strehlke aufnahm, mit einem schönen Pass Holger Kuske bediente und dieser mit einem schönen Heber das 2:0 markierte. Kurz vor der Pause nutzte der Gegner zwei Unaufmerksamkeiten, einmal ein Stellungsfehler von Detlef Strehlke und einen Fehlpass von Jörg Sondermann zum halbzeitlichen Ausgleich zum 2:2. Nach dem Wechsel verpasste Marcus Timpel freistehend vor dem gegnerischen Torwart den Führungstreffer. Den Siegtreffer erzielte Damian Stach nach einem Superzuspiel von Claus Rockenfeller Mitte der zweiten Halbzeit zum 3:2. Eine gefährliche Aktion des Gegners vereitelte unser guter Torwart Costa nach einem Rückpass von Stephan Rath. Durch eine geschlossene und gute Mannschaftsleistung geht der Sieg in Ordnung. Wir Danken dem sehr fairen Gegner SV Refrath und unserem Schiedsrichter Frank Kuske.

SVS: L.Costa, I. Cakmanus, H.Kuske, S.Rath, C.Rockenfeller, J. Sondermann, S. Schultes, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, M. Wagner,

SV Schlebusch AH – VFL Lennep AH 7:3 (3:0)

AH bleibt auch im dritten Spiel ungeschlagen

Unsere Mannschaft traf zum zweitenmal Mal auf den  VFL07 Lennep aus dem Bergischen Land. Den Torreigen eröffnete Detlef Strehlke mit dem 1:0 durch einen schönen Schuss aus halb linker Position. Eine schöne Kombination schloss danach Marcus Timpel zum 2:0 ab. Nach einer Ecke konnte der gegnerische Torwart den Ball nicht kontrollieren und Dietmar Steinkühler köpfte zum Halbzeitstand von 3:0 ein. Direkt nach der Pause erzielte wiederum Dietmar Steinkühler nach  zwei schönen Doppelpässen das 4:0. Danach ließ die Konzentration und die Spielaufteilung nach, und der Gegner kam durch einen schönen Freistoß, der unhaltbar für Kai Trojahn in den rechten Winkel einschlug zum 1:4.Das schönste Tor erzielte Holger Kuske der mit einem Volleyschuss nach Flanke von Claus Rockenfeller zum 5:1 abschloss. Unsere Mannschaft musste noch durch Abstimmungsfehler zwei unnötige Gegentore hin nehmen. Nach den Aussetzern konzentrierte sich unsere AH und kam durch S.Rath zum 6:3. Den Schlusspunkt setzte Jörg Sondermann nach schönem Anspiel von Marcus Timpel zum verdienten 7:3 Endstand. Wir danken dem sehr fairen Gegner VFL Lennep und freuen uns auf ein Rückspiel und dem umsichtigen Schiedsrichter Frank Kuske.   Jörg Sondermann

SVS :K. Trojahn, M. Cagli, I. Cakmanus, L. Costel, H. Kuske, S.Rath, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel

SV  Schlebusch AH -1.FC Köln AH   3:3 (2:1)

FC Schreck Marcus Timpel schoss Dreierpack

Das erste Spiel im Jahr 2017 bescherte uns den schweren Gegner 1.FC Köln. Beide Mannschaften spielten das ganze Spiel auf Augenhöhe und so bot sich den Zuschauern über die gesamte Spielzeit ein abwechslungsreiches Spiel. Den besseren Start hatte unsere Elf die nach schönem Zuspiel von Detlef Strehlke auf Marcus Timpel das 1:0 erzielte. Diese Führung hielt nicht lange an, durch ein Foul im Strafraum verwandelte der Gegner den fälligen Strafstoß souverän zum 1:1. Kurz vor der Pause erkämpfte sich und unsere Elf im Mittelfeld den Ball , mit einem schönen Außenrisspann bediente Claus Rockenfeller wiederum Marcus Timpel , der mit Hilfe des gegnerischen Torwarts das Zuspiel aufnahm und ins leere Tor beförderte, zum Halbzeitstand von 2:1. Nach dem Pausentee verlief das Spiel wie es aufgehört hat, auf einem hohen Spielniveau. Mitte der zweiten Hälfte häuften sich im Aufbau die Fehlpässe, wir bekamen keinen Zugriff mehr auf die Gegenspieler und so kam der 1.FC zu mehr Tormöglichkeiten und aus einer dieser fiel der Ausgleich zum 2:2. Durch eine verunglückte Flanke, die sich über Kai Trojahn ins lange Eck senkte. Das 2:3 fiel durch einen schönen Distanzschuss der rechts im Winkel ein schlug. Unsere Mannschaft gab nicht auf und durch einen schönen Konter machte Marcus Timpel drei Minuten vor Abpfiff, nach einem Sololauf von Sascha Schultes und dem schönen Querpass, sein drittes Tor zum verdienten 3:3  Ausgleich und Endstand. Wir danken dem fairen Gegner 1. FC Köln und dem umsichtigen Schiedsrichter Frank Kuske. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, I. Cakmanus, L. Costel, P. Dietrich, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittich, J. Sondermann, D. Stasch, D. Strehlke, M. Timpel, M. Wagner, P. Walle,

SV Löwi-Widdersdorf AH –   SV Schlebusch AH  3:3 (3:1)

Verdientes Unentschieden

Auf der schönen Anlage in Widdersdorf kam unsere Mannschaft in den ersten Minuten sehr gut ins Spiel und machte nach schönem Zuspiel in die Schnittstelle des Gegners durch Dietmar Steinkühler mit einem schönen Linksschuss von Detlev Strehlke das 1:0. Durch den Führungstreffer war der Gegner verunsichert, dadurch erspielte der SVS weitere Tormöglichkeiten heraus , eine von Detlev Strehlke vereitelte der Pfosten , die andere von Markus Timpel pfiff der Schiedsrichter zu Unrecht ab. Danach kam Löwi besser ins Spiel und eine halbhohe Hereingabe  fälschte Jörg Sondermann unglücklich ins eigene Tor ab und es hieß 1:1. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ermöglichte dem Gegner einen schnellen Angriff zu starten, die Abseitsfalle unsererseits funktionierte nicht und es hieß 2:1. Kurz vor der Pause lief noch ein Angriff über die rechte Seite, die Zuordnung zum Gegner war schlecht , dadurch viel das 3:1 durch einen unhaltbaren Kopfball. Unsere Mannschaft zeigte in der zweiten Halbzeit eine gute Moral und ließ kaum noch Tormöglichkeiten zu, um so mehr machte unsere Mannschaft Druck erspielte sich einige gute Torchancen. Der Anschlußtreffer zum 3:2 kam durch einen Kopfball von Jörg Sondermann nach einer Ecke zustande. Danach hatte Isi Cakmanus noch zweimal den Ausgleich freistehend auf dem Fuß. Den Schlusspunkt setzte Michael Pepi Wagner kurz vor Ende des Spiels mit einem schönen Schlenzer über dem Torwart zum 3:3 Endstand. Wir danken  LÖWI für das faire Spiel und die gute Gastfreundschaft und dem umsichtigen Schiedsrichter.   Jörg Sondermann

SVS: Costa,D.Steinkühler,J.Sondermann,M.Cagli,D.Stach,S.Schultes, M.Wagner,S.Rath,D.Strehlke,M.Timpel,Tasso,H.Kuske,H.Trojahn, I.Cakmanus,M.Taschner


FC Kleen Eck AH – SV Schlebusch AH  1:3 (0:1)

Marcus Timpel mit Doppelpack

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Dünnwald machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel und gewann verdient mit 3:1.Einziger Makel ist die schlechte Torausbeute. In der ersten Hälfte dominierte unsere Mannschaft mit viel Ballbesitz und einigen guten Spielzügen. Einer dieser nach guter Spieleröffnung durch Jörg Sondermann auf Pepi Wagner, der von rechts mit einer maßgenauen Flanke Marcus Timpel bediente ,der das verdiente 1:0 erzielte. Das Ergebnis in der ersten Halbzeit hätte noch höher ausfallen können, wenn einige der vielen Tormöglichkeiten in Tore umgesetzt würden. Die zweite Halbzeit verlief dem Spielverlauf genauso wie die Erste geendet hat, bis zu einem Einwurf des Gegners der in den Strafraum geworfen wurde und zu einem fragwürdigen Strafstoß führte, den der Gegner zum 1:1 nutzte. In der Folgezeit agierte unsere Mannschaft etwas durcheinander und Kleen- Eck kam zu zwei Tormöglichkeiten, die aber zu keinem weiteren Tor führte. In dieser Drangperiode führte ein Konter unsererseits über die rechte Seite zum 2:1 wiederum durch Marcus Timpel. Nur wenige Minuten später durch eine schöne Kombination schoss Tasso den Spielendstand von 3:1 heraus. Danken den sehr fairen Spielern von Kleen -Eck und dem umsichtigen Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, L. Costel, H. Kuske, F. Sarfeld, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, D. Steinkühler, M. Timpel, M. Wagner,

SV 19 Westhoven- Ensen AH – SV Schlebusch AH  1:3 (0:1)

Verdienter Sieg nach schwachem Start

 

Die Anfangsphase gehörte dem Gegner, der wie die Feuerwehr loslegte, unsere Mannschaft keinen Zugriff fand und nur unser sehr guthaltender Torwart Frank Sarfeld uns vor einem Rückstand bewahrte. Nach taktischer Umstellung wurde das Spiel ausgeglichen und wir erspielten uns einige Tormöglichkeiten. Eine schöne Einzelleistung von Michael ‚Peppi‘ Wagner der ein Dribbling mit einem satten Rechtsschuss abschloss und das 1:0 erzielte. Unsere Mannschaft wurde immer mehr Spielbestimmend und hatte noch Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Aber es blieb beim Halbzeitstand von 0:1. In der zweiten Hälfte forcierte der Gegner seine Offensive wurde aber anfällig auf Konter und einen dieser führte zum 2:0 durch Markus Timpel, auf Vorlage von Detlev Strehlke. Eine verunglückte Flanke des Gegners kam im Strafraum zu einem Mitspieler und dieser verkürzte auf 2:1. Der dritte Versuch von Holger Kuske führte mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 1:3 Endstand. Eine sehr gute Mannschaftsleistung führte gegen einen guten Gegner zum Sieg. Wir danken den Westhovenern für das faire Spiel und der guten Schiedsrichterleistung. Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, A. Baroutoglou,M. Cagli,M. Herbel,H. Kuske, C. Luca; F. Sittig, J. Sondermann,D. Stasch, D Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, M.Wagner

Eintracht Solingen AH – SV Schlebusch AH  0:3 (0:0)

Drei Distanzschüsse führten zum Torerfolg

Wiederum bot unsere Mannschaft eine gute Leistung. Die Gleichen fußballerischen Eigenschaften , die man braucht , um ein Spiel zu gewinnen , so wie in der Vorwoche spielte unsere Elf auch gegen Eintracht Solingen. Es entwickelte sich ein einseitiges Spiel in der ersten Halbzeit auf das gegnerische Tor, wo einzig ein Torerfolg ausblieb. Das änderte sich in zweitem Abschnitt, indem sich Stefan Rath  ein Herz nahm und aus gut 18Meter mit einem schönen Schuss unter die Latte das 1:0 erzielte. Mitte der Halbzeit machte Detlef Strehlke mit einem satten Linksschuss das 2:0. Der Gegner steckte nicht auf und kam bei Standartsituationen zu Tormöglichkeiten, die aber ein gut positionierter Torwart Frank Sarfeld zunichte machte. Den Schlusspunkt setzte wiederum Stefan Rath mit seinem zweiten Tor. Dieses fiel nach einem Ballverlust des Gegners im Mittelfeld, durch schnelles Umschaltspiel wurde Stefan frei gespielt und traf mit Rechts zum Endstand von 3: 0. Wir danken dem fairen Gegner Eintracht Solingen und dem guten Schiedsrichter und hoffen auf ein Wiedersehen. Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, A. Baroutoglou, H. Kuske, C. Luca, S. Rath, C. Rockenfeller, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Taschner, M. Timpel,

SV Schlebusch AH – SV Altenberg AH  5:0 (3:0)

Niederlagenserie gestoppt

 

Ein gutes Spiel unserer AH Mannschaft sahen die Zuschauer am Samstag im heimischen Bühl. Von der ersten Minute an merkte man, das Heute nur eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen kann, denn alle Mannschaftsteile machten Ihre Sache gut und harmonierten zusammen. So fiel das 1:0 durch Stefan Rath mit einem beherzten Rechtsschuss zwangsläufig, da schon vorher einige gute Tormöglichkeiten vergeben wurden. Den schönsten Angriff schloss Tasso mit dem Tor zum 2:0 ab. Der Ball wurde im Mittelfeld erkämpft und über drei Personen im Direktspiel zum Torschützen gespielt. Den Halbzeitstand von 3:0 erzielte Detlev Strehlke mit einem schönen Linksschuss ins rechte lange Eck. Nach dem Pausentee änderte sich nichts am Spielverlauf und nach 8 Minuten wurde Frank Sittig schön frei gespielt und erzielte das 4: 0. Den Endstand besorgte Holger Kuske nach einer Flanke mit einer Direktabnahme zum 5:0. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, aber der gut aufgelegte gegnerische Torhüter verhinderte noch einige gute Tormöglichkeiten. Wir danken dem sehr fairen Gegner SV Altenberg , freuen uns auf nächstes Jahr und dem sehr umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Frank Kuske. Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, A. Baroutoglou, M. Cagli, I. Cakmanus, H. Kuske, C. Luca, S. Rath, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, R. Wichter,

SV Schlebusch AH – Viktoria Köln AH II   2:3 (2:1)

Unentschieden wäre möglich gewesen

Die beste Halbzeit seit langem hat unsere Mannschaft gegen Viktoria Köln in den ersten 35 Minuten gespielt. Mit tollen Kombinationen, Zweikampfstärke und mannschaftlicher Geschlossenheit, trotz einem schnellen Rückstand durch ein Kopfballtor des Gegners,erspielte sich unsere AH einen 2 :1 Vorsprung zur Pause heraus. Die Tore fielen durch schöne Kombinationen. Den Ausgleich erzielte Tasso , für den 2:1 Führungstreffer war Peter Dietrich verantwortlich. Nach der Pause verpasste unsere Mannschaft mal wieder die Führung auszubauen. Nach einem langen Einwurf des Gegners bekamen wir den Ball nicht unter Kontrolle und aus der Verwirrung im Abwehrbereich erzielte der Gegner das 2:2. Die gleiche Situation ein paar Minuten später, das gleiche Abwehrverhalten die  2:3 Führung des Gegners. Das war auch der Endstand, obwohl unsere Mannschaft sich nochmals aufbäumte um den Ausgleich zu erzielen. Wir danken dem fairen Gegner und dem guten Schiedsrichter Michael Herbel, der die Partie jeder Zeit fest im Griff hatte. Jörg Sondermann

SVS : C. Costel, A. Baroutoglou, M. Cagli, P. Dietrich, S. Rath, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann,  D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, R. Wichter,

SV Schlebusch AH -FC Kleen Eck 1:3 (1:0)

Unnötige Niederlage durch individuelle Fehler

Zum Spiel muss man sagen, das der spielerische und läuferische Aufwand den unsere Mannschaft betreibt nicht belohnt wurde, da die vielen Tormöglichkeiten nicht genutzt werden und im Abwehrbereich  individuelle Fehler gemacht wurden. Die erste Halbzeit war fest im Griff unserer Mannschaft die das Spiel und den Gegner kontrollierte und durch Markus Timpel zum verdienten 1:0 kam. Der Gegner kam in den ersten 35 Minuten zu keinem einzigen Schuss auf unser Tor. Bis zur 65. Minute beherrschte unsere Mannschaft das Spiel und hatte Tormöglichkeiten im Minutentakt das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. In den letzen fünf Minuten führten drei Fehler im Abwehrbereich zu den Gegentoren, die die Niederlage besiegelten.Wir danken dem sehr fairen Gegner Kleen Eck und dem sich zur Verfügung gestellten Schiedsrichter Reimund Kedeiris, der seine Sache hervorragend löste. Jörg Sondermann

SVS : C. Luca, A. Baroutoglou, M. Cagli, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, S. Müller, T. Rennette, C. Rockenfeller, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Strehlke, M. Timpel, R. Wichter,

SV Bechen AH – SV Schlebusch AH 6:0 (2:0)

Höchste Niederlage dieses Jahr

Auf ungewohntem Naturrasen war unsere Mannschaft in den ersten 25 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und hatte drei hochkarätige Torchancen, die aber nicht zum Torerfolg führten. In der 26 Minute erzielte der Gegner das 1:0 verursacht durch einen Fehlpass im Spielaufbau in der Vorwärtsbewegung. Danach übernahmen die Becherner die Initiative  und erzielte nur 3 Minuten nach dem ersten Tor das 2:0.Dieses war auch der Pausenstand. In der zweiten Hälfte stemmte unsere Mannschaft sich nochmals gegen die drohende Niederlage erwischte auch den besseren Start und kam zu einer guten Tormöglichkeit die wiederum kläglich vergeben wurde. Durch ein umstrittenes abseitsverdächtiges Tor zum 3:0 hatte unsere Elf nichts mehr entgegen zusetzen und so vielen die Tore 4,5 und 6. Wir danken dem fairen Gegner und dem umsichtig pfeifendem Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : Costa, M. ArndtM. Cagli, A. Fischer, H. Kuske, S. Rath, S.Schultes, J. Sondermann, M. Taschner, M. Timpel, R. Wichter,

Spvg Flittard AH – SV Schlebusch AH  1:2 (0:1)

Sommerlicher Sieg

Bei sehr sommerlichen Temperaturen (35° C ) legte unsere Elf grandios los , hatte nach 4 Minuten die erste große Tormöglichkeit durch Tasso , der den Ball aber knapp am rechten Tor vorbei schob. Nach 15 Minuten nahm Tasso den Abpraller nach einem schönen Schuss von halbrechts von Stefan Rath auf, und schoss zum verdienten 1:0 ein. Wer nun geglaubt hatte das Spiel würde ein Selbstläufer der hatte sich getäuscht, denn unsere Mannschaft baute den Gegner durch ungenaues Passspiel auf, und diese kamen immer besser ins Spiel und hatten kleinere Tormöglichkeiten. Nach der Pause agierte die AH  wieder besser und nach einem strammen Schuss von Sascha Schultes konnte der gegnerische Torwart den Ball nur abklatschen und wiederum staubte Tasso zum 2:0 ab. Im Anschluss kam unsere Mannschaft zu hochkarätigen Chancen 2 zu 1 Situationen, die aber kläglich vergeben wurden. Ein Alleingang des Gegners, der zum 2:1 führte, drehte das Spielgeschehen wieder um und die Flittarder verstärkten ihre Offensive. Mit viel Herzblut verteidigte unsere Mannschaft das Ergebnis zum vielumjubelten 2:1 Sieg. Wir danken dem guten Schiedsrichter und der fairen Mannschaft von Flittard. Jörg Sondermann

SVS : Costa, A. Baroutoglou, M. Cagli, H. P. Halbach, H.Kuske, S. Müller, S. Rath, F. Sarfeld, S. Schultes, J. Sondermann, M. Taschner, R. Wichter

Borussia Kalk AH II  – SV Schlebusch AH 1:2  (1:2)

Ah gelingt Revanche – Sieg hätte höher ausfallen müssen

Soviel Tormöglichkeiten wie in diesem Spiel hat unsere A.H. selten vergeben. In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, die Kalker machten durch kämpferischen Einsatz ,die bessere Raumaufteilung und den Spielwitz unserer Mannschaft wett. Das 1:0 unserer Mannschaft fiel durch eine Ecke von Peter Dietrich getreten, auf den Kopf von Dietmar Steinkühler dessen Kopfball sprang an die Unterkante der Latte und Gold Junge Holger Kuske stand richtig und köpfte den Ball aus einem Meter zum 1:0. Ein Konter des Gegners auf dessen schnellen Mittelstürmer, der mit der Pike den Ausgleich markierte. Ein Freistoß von Detlef Strehlke aus halbrechter Position, schlentze dieser den Ball in den rechten Winkel zum 2:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit verließen den Kalkern die Kräfte und unsere Torchancen kamen im Minutentakt. Aber alle wurden nicht genutzt. Das eine oder andere Malkam der Gegner nochmals zurück, und erspielte sich noch zwei Torchancen, die aber von unserer Abwehr vereitelt wurden. So war das Halbzeitergebnis auch das Endergebnis. Wir danken den fairen Kalkern  und dem guten Schiedsrichter, der mit der Partie keine Mühe hatte. Jörg Sondermann

SVS : A. Herberts, A. Baroutoglou, M. Cagli, Costa, P. Dietrich, P. Halbach, H. Kuske, T. Renette, F. Sarfeld, S. Schultes, D. Strehlke, M. Stein, D. Steinkühler,

SV Schlebusch AH – Roter Sturm AH  2:1 (0:0)

Entscheidung in der Endphase

Erst mal ein ‚ Danke schön ‚ an die Mannschaft von unserem früheren Mitspieler Bruno Pallitza , das diese so kurzfristig eingesprungen sind. Das Spiel bei hohen Außentemperaturen bestand in der ersten Halbzeit darin , daß unsere Mannschaft einen hohen Ballbesitz hatte aber die Effizienz im Torabschluss fehlte . Unser Gegner verlegte sich auf Konter, die aber von unsere Abwehr entschärft wurden und Torwart Frank Sarfeld nicht eingreifen brauchte. In der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft mehr Tormöglichkeiten, die von dem guten Torwart des Gegners gehalten wurden. Durch eine Ecke des Gegners wurde der Ball unglücklich von Jörg Sondermann abgefälscht und trudelte zum 0 : 1 ins Tor. Darauf hin verstärkte unsere Mannschaft nochmals den Druck und kam durch einen Kopfball von Jörg Sondermann nach einer Ecke von Pepi Wagner zum Ausgleich. Kurz vor Spielende brachte Manfred Taschner eine schöne Flanke von halb Links in den Strafraum unser Stürmer Tasso stand Gold richtig und schob den Ball über die Torlinie zum glücklichen 2 : 1 Sieg.   Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, M. Arndt, A. Baroutoglou,  M, Cagli, Costa, P. Dietrich, H. Kuske S. Rath, F. Sittig, J. Sondermann, D. Strehlke, D. Steinkühler, M. Taschner, M. Wagner,

Schlebuscher Grill erneut Kleinfeldturniersieger

AH verliert Finale – im Endspiel fehlte die Kraft – trotzdem grosser Erfolg

Tolle rassige und sehr faire Spiele zeigten alle beteiligten Mannschaften am letzten Samstag im Bühl. Die AH möchte sich bei allen Teams für ihre Fairness recht herzlich bedanken, so macht Fussballspielen einfach Spass. Bereits in der Vorrunde kam es zu engen und spannenden Spielen. Nach grossem Kampf setzte sich in Gruppe 1 die AH des SVS vor der Mannschaft von der FC Bullenwiese durch, in Gruppe 2 setzte sich der Vorjahressieger  Schlebuscher Grill vor der erstmals startenden Mannschaft von den Söhnen Leverkusen durch. Erstmalig nahm auch die Mannschaft der Oldies und Kids teil ( Väter mit ihren Töchter und Söhnen ) nach gutem Start ging ihnen aber am Ende etwas die Puste aus. Im Halbfinale traf dann die AH des SVS auf die Vertretung der Söhne Leverkusen. Das Spiel endete 1:1, im Neunmeterschiessen gewann unsere AH mit 5:3. Im anderen Halbfinale trafen der Schlebuscher Grill auf das Team von der Bullenwiese, der Schlebuscher Grill gewann schliesslich knapp mit 1:0. So spielten um Platz 3 Die Söhne Leverkusen gegen die Bullenwiese, das die Söhne Leverkusen mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Im Endspiel traf unsere AH auf den grossen Favoriten vom Schlebuscher Grill, nach grossem Kampf, am Ende fehlte etwas die Luft ,verloren unsere Jungs mit 0:2

Platzierung :

1. Schlebuscher Grill

2. SVS AH

3. Söhne Leverkusen

4. FC Bullenwiese

5. Schlebuscher Legenden

6. Hotel Alscher

7. Oldies + Kids

8. Cll Design

9. Jägerstube

10. Wupper Sieg

11. Roter Sturm

Teilnehmende AH Spieler :

SVS AH : K. Trojahn, H. Trojahn, M. Timpel, M. Stein, H. Kuske, , M. Wagner

Schlebuscher Grill : A. Baroutoglou

Schlebuscher Legenden : F. Sittig, S. Rath; R. Wichter, W. Misere,

Jägerstube : P. Dietrich,

Oldies + Kids : F. Sarfeld, M. Herbel, D. Stasch, R. Lohse,

HBB/Wupper Sieg : M. Cagli, I. Cakmanus,

Einen grossen Dank gilt allen Helfern die geholfen haben,das Turnier zu organisieren und natürlich auch Hand angelegt haben. Einen Dank gilt allen Schiedsrichtern, die einen hervorragenden Job gemacht haben, dazu haben alle Teams beigetragen, den Jungs das Leben nicht zu erschweren. Harald Reidenbach

Ü50 qualifiziert sich für die Mittelrheinmeisterschaft

Ü40 verliert kleines Finale

Da die Spvg. Porz als Mittelrheinmeister automatisch für Hennef gesetzt ist, musste unsere Mannschaft nur das Spiel gegen die Spvg. Wahn Grengel gewinnen. Dieses tat sie dann in überzeugender Manier mit einem ungefährteten 3:0 Sieg, obwohl man personell arg gebeutelt war, und nur mit einer Rumpfmannschaft antreten konnte. So ist es auch nicht verwunderlich, das das Spiel gegen die Spvg. Porz mit 1:6 verloren ging.

SVS Ü50: M. Schultz, H. Becker, HP. Halbach, W. Misere,F. Sarfeld, J. Sondermann, D. Steinkühler, M. Wagner,

Der Ü40 Spielplan musste neu gestaltet werden, da drei Mannschaften ( alle aus Leverkusen ) nicht antraten. In der Vorrunde traf unsere Mannschaft auf den späteren Kreismeister Spvg. Porz und verlor mit 2:4, die Partien gegen Grün Weiss Nippes wurde mit 3:1  und FC Pesch mit 2:0 gewonnen. Damit spielten unsere Jungs um Platz 3 gegen Deutz 05, das Spiel wurden trotz grosser Chancen mit 0:2 verloren. Harald Reidenbach

SVS Ü40 : F. Sarfeld, M. Cagli, P. Dietrich, A. Fischer, H. Kuske, S. Schultes, F. Sittig, M. Timpel, M. Wagner,

 


SV SCHLEBUSCH AH – SV Bayer 04 Leverkusen 1:2 (1:1)

Trotz Niederlage gute Leistung abgerufen

Bei angenehmen Fussballtemperaturen und gut besetzten Zuschauerrängen  spielte unsere „Alte Herrn“ gegen eine starke Bayer 04 Traditionsmannschaft. Es entwickelte sich ein gutes Fußballspiel , wobei die Mannschaft von Bayer 04 einen guten Start hinlegte und über die linke Seite eine Flanke hereinbrachte die Gänsler mit dem Kopf zum 0:1 verwertete. In der nachfolgenden Spielzeit stand unsere Mannschaft sehr unter Druck , Bayer  kam noch zu einem Lattentreffer und einem gefährlichen Kopfball von Hayrettin Maslar. Danach kam unsere Mannschaft , die taktisch hervorragend von Hansi Becker eingestellt war, besser ins Spiel und Marcus Timpel hatte die erste Chance , die vom Bayer- Torwart Galic gut pariert wurde. Nach einem Eckball und einem Schuss von Sascha  Schultes wurde dieser von der Bayer Abwehr vor die Füße von Jürgen Wolf abgewehrt, und dieser schoss den Abpraller zum viel umjubelten 1:1 ins gegnerische Tor ein. Dieses war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel, das hin und her ging und auf beiden Seiten einige Torchancen heraus gespielt wurden. Die beste hatte Markus Feinbier mit einem Kopfball, der aber über das Tor ging. Unsere Mannschaft überzeugte mit einem sehr hohen Laufpensum und guten Zweikampfverhalten. Trotzdem konnte Sie nicht verhindern, dass eine Flanke von der rechten Seite hereingebracht wurde, Markus Feinbier verwandelte die Flanke per Kopf zum 1:2. Ein nochmaliges Aufbäumen unserer Mannschaft blieb der Erfolg zum Ausgleich leider nicht vergönnt. Wir danken den zahlreichen Zuschauern für die tolle Unterstützung, den gut gelaunten und fleißigen Helfern und der der Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen für den fairen Umgang, und hoffen Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können. Des weiteren danken wir dem guten und umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Frank Kuske mit seinem guten Linienrichtergespann. Nochmals sollte die gute mannschaftliche  Geschlossenheit und Leistung unserer Mannschaft hier gewürdigt werden. Weiter so !!!  Jörg Sondermann

SVS :K. Trojahn, A. Baroutoglou, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, S. Müller, S. Rath, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, M. Stein, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel,  H. Trojahn, R. Wichter, J. Wolff

Post SV Solingen AH – SV Schlebusch AH 1:4 (0:0)

Gelungene  Generalprobe

Vor dem Spiel des Jahres gegen die Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen am Mittwoch ist die Mannschaft der ‚ Alten Herrn‘  in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das Spiel am Samstag gegen Post Solingen gestaltete sich so , das in der ersten Halbzeit unser Kombinationsspiel bis 20 Meter vor dem gegnerischen Tor sich sehr gut gestaltete , aber der richtige Pass oder die Laufwege der Stürmer passten nicht um ein Tor zu erzielen. Erst  in der zweiten Halbzeit gelang Dietmar ‚Steini‘ Steinkühler mit einem schönen Schuss das 1:0. Der Bann war gebrochen und kurze Zeit später schoss Marcus Timpel aus einem Getümmel heraus das 2:0. Das Gegentor zum 1:2 war der erste Angriff des Gegners , der etwas glücklich fiel. Danach köpfte Sascha Schultes freistehend nach einer schönen Kombination von Jörg Sondermann mit Marko Stein und dessen präzisen Flanke das 3:1. Weitere Torchancen erarbeitete sich unsere Mannschaft, die entweder von dem gegnerischen Torwart gehalten wurden oder knapp das Tor verfehlten. Den Schlusspunkt setzte Isi Cakmanus mit einem schönen Sonntagsschuss in den oberen rechten Winkel zum Endstand von 1:4. Wir danken den sehr Fairen Gegner von Post Solingen , freuen uns auf das Rückspiel und dem souverän pfeifenden Schiedsrichter Frank Kuske. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, I. Cakmanus, H. Kuske, S. Müller,S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, M. Stein, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, R. Wichter, J. Wolff,

SV ESSO Köln AH – SV SCHLEBUSCH AH   4:2 (3:1)

AH weiter im Abwärtstrend, 4.Niederlage in Folge

Einen erneuten Rückschlag musste die AH hinnehmen, da sich wiederum ein Spieler eine schwere Verletzung zuzog. Mitte der ersten Halbzeit umspielte Claus Rockenfeller seinen Gegenspieler, dieser traf Rocky so unglücklich , dass er sich die Innenbänder und die Kapseln im rechten Fuß riss. Allen Verletzten Mitspieler von dieser Stelle (Mannschaft) schnelle Genesung und ein baldiges Wiedersehen auf dem grünen Rasen. Zum Spiel ist zu sagen, dass es keine Steigerung zur letzten Woche sich gab. Die Schwierigkeiten im Spielaufbau sind weiter vorhanden, um ein Spiel auf die Siegerstraße zu führen. Das erste und zweite Tor für den Gegner viel durch das nicht funktionieren der Abseitsfalle und so hieß es schnell 2:0 für die Esso Mannschaft. Durch einen schönen Spielzug schoss Markus Timpel , der von Tasso schön freigespielt wurde, den Anschlusstreffer. Minuten später patzte unser Torwart Achim Herbertz , der eine Flanke unglücklich gegen die Brust bekam und dieser vor die Füße des Angreifers tropfte und dieser nur noch einlochen brauchte. Unsere Mannschaft kam jetzt immer besser ins Spiel , da die Kräfte des Gegners nachliessen, es gabTorchancen   aber von Tasso und Markus Timpel vergeben wurden. Bei einen der seltenen Kontern wurde die Abwehr ausgespielt und es Stand 4:1. Nach einer schönen Einzelleistung durch Tasso schoss dieser mit einem schönen Schuss in den Winkel zum Endstand von 2:4 ab. Wir danken den fairen Gegner und dem sehr guten Schiri. Jörg Sondermann

SVS : A. Herberts, A. Baroutoglou, M. Cagli, P. Dietrich, M. Herbel, H. Kuske, C. Rockenfeller, F. Sittig J. Sondermann, D. Stasch, D. Strehlke, M. Timpel, M. Wagner,


SV 19 Westhoven-Ensen AH – SV Schlebusch AH 3:0 (1:0)

3. Niederlage in Folge

 

Wenn die Mannschaft nicht zu den Fußballtugenden zurückkehrt, wird es schwer sein auf die Erfolgsspur zurück zu kehren. Denn Laufbereitschaft , Einsatzwille und spielerische Akzente sind die Grundvoraussetzungen eines Fußballspiels. Zum anderen kommt das Verletzungspech hin zu, das wieder zwei Spieler erwischte , Mehmet Cagli mit einer Außenbanddehnung im linken Fußgelenk und Manfred Taschner der sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zuzog. Zum Spiel ist zu sagen , dass wir wieder die Möglichkeit hatten durch eine sehr gute Tormöglichkeit durch Peter Dietrich in Führung zu gehen. Das 1:0 für den Gegner viel durch Unstimmigkeiten der Zuordnung durch einen schönen Linksschuss. Vorher verschoss der Gegner einen Strafstoß, der durch ein unnötiges Handspiel verursacht wurde. In der zweiten Halbzeit bekam der Gegner noch mehr Oberhand und kam zu hochkarätigen Tormöglichkeiten, die aber erst mal durch den guten Torwart Kai Trojahn zunichte gemacht wurden.  Bei einem Schuss von halbrechts in die lange Ecke hat er keine Chance und so hieß es 2:0. Durch die zwei oben genannten Verletzungen kam noch mehr Unordnung in unsere Mannschaft und zwangsläufig viel das 3:0, das auch das Endergebnis darstellte. Danken dem fairen Gegner und dem guten Schiedsrichter.   Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, P. Dietrich, H. Kuske, C. Rockenfeller, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Taschner, M. Timpel, H. Trojahn, R. Wichter,

SV Schlebusch AH – SV 09  Bergisch Gladbach AH  1:3 (0:2)

Zwei schwere Verletzungen zu beklagen

Überschattet wurde das Spiel von zwei schweren Verletzungen von Schlebuschern Spieler . Mitte der ersten Halbzeit zog sich Roman Klossek wahrscheinlich einen Muskelbündelriss im Hüftbogen zu,und steht längere Zeit nicht mehr zur Verfügung. Einige Minuten später erwischte es Frank Sarfeld , der sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel bei einer Abwehraktion  zuzog. Beiden wünschen wir schnelle Genesung. Zum Spiel ist zu sagen, dass die Bergisch Gladbacher der erwartete schwere Gegner war. In der Anfangsphase startete unsere Mannschaft gute Spielzüge , die zu hochkarätigen Tormöglichkeiten führten , die aber von Tasso und Markus Timpel vergeben wurden. Ein Abwurf vom gegnerischen Torwart landete bei Tasso und dieser schoss zum 1:0 ab. Leider wurde dieser Treffer vom Schiedsrichter nicht gegeben. Danach spielte nur noch die Gäste und durch zwei schöne Angriffe vielen die Tore zum 0:1 und 0:2 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte stellten die Schlebuscher ihre Abwehr auf eine Dreierkette um und kam dadurch besser ins Spiel . Aber durch einen Abwehrfehler kamen die Gladbacher durch einen Konter zum 0:3. Unsere Mannschaft steckte nicht auf und kam durch Tassos Abstaubertor zum 1:3 Anschlusstreffer. Danach schoss Klaus Weistroffer freistehend gegen die Latte und Frank Sittig mit einem schönen Schuss nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Leider blieb es bei dem Ergebnis von 1:3 für Bergisch Gladbach. Danken dem fairen Gegner aus Bergisch Gladbach und dem umsichtig pfeifenden Schiedsrichter Frank Kuske.     Jörg Sondermann

SVS : K.Trojahn, A. Baroutuglou, R. Klossek, S. Rath, C. Rockenfeller, F.Sarfeld, S. Schultes,  F. Sittig, J. Sondermann, M. Stein, M. Timpel, H. Trojahn, K. Weistroffer,


Dünnwalder AH   –   SV Schlebusch  AH  2:1  (1:0)

Anschlusstreffer von Jörg Sondermann reichte nicht

Zum zweiten Mal binnen von 14 Tagen war unsere AH zu Gast auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Köln –Dünnwald. Man kann sagen dieser Platz liegt uns nicht, denn mit einem Unentschieden und einer Niederlage war es keine erfolgreiche Ausbeute. Zum Spiel ist zu sagen, dass  unsere Mannschaft geschätzte 65 %  Ballbesitz hatte und bis zum gegnerischen Strafraum ein gutes Kombinationspiel aufgezogen hat. Die wenigen Tormöglichkeiten die sich ergaben wurden vergeben, und die Distanzschüsse vereitelte der gute Dünnwalder Torwart. Bei einem Konter der Gastgeber wurde der schnelle Außenstürmer gut in Szene gebracht , der mit einer schönen Hereingabe dem mit gelaufenen Stürmer die Möglichkeit bot das 1:0 zu markieren. Ein Strafstoß von Jörg Sondermann unglücklich verschuldet traf nur den Pfosten, so blieb es bei dem Halbzeitstand von 1:0. Im zweiten Spielabschnitt kam unsere Mannschaft zu noch besseren Tormöglichkeiten, die aber durch Detlef Strehlke , IsiCakmanus und Stefan Rath nicht genutzt wurden. Bei einem Fehlpass im Mittelfeld setzte der Gegner wiederum die schnellen Angreifer ein , überliefen die Abwehr, und ließen unseren Torwart Frank Sarfeld keine Chance und kamen so zum 2:0. Unsere Mannschaft wurde immer offensiver , dadurch kamen die Dünnwalder noch zu guten Torgelegenheiten die sie aber nicht nutzten. Nach einer Hereingabe von IsiCakmanus schoss Jörg Sondermann drei Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer, der aber zu spät kam.Wir danken den sehr fairen Dünnwaldern und den  beiden Schiris für ihre gute Leistung. Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, I.Cakmanus, S. Rath, C. Rockenfeller, M. Schultz, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, U. Wingensiefen, J. Wolff,


SC Holweide AH – SV Schlebusch AH 1:1 (0:0)

Gerechtes  Unentschieden mit einer Leistungssteigerung

Ein gerechtes Unentschieden hat sich unsere Mannschaft bei dem Spiel gegen den SC Holweide erreicht . Beide Mannschaften spielten auf einem hohen Niveau, bei sommerlichen Temperaturen. Die erste Möglichkeit ergab sich für unserer Mannschaft , durch einen langen Pass über die gegnerische Abwehr von Jörg Sondermann auf Detlev Strehlke, lief dieser alleine  auf das Tor zu , spielte quer zu Peter Diertrich der zum 1:0 einschoss. Der Jubel war nur kurz, da der Schiedsrichter das Tor zweifelhaft aberkannte.  Dem Gegner boten sich durch Ihre jungen Angreifern einige Einschussmöglichkeiten , die aber auch von unserem gut positionierten Torwart Kai Trojahn vereitelt wurden. Kurz vor der Halbzeit bot sich wiederum Detlef Strehlke, nach schönem Pass von Claus Rockenfeller, die erneute Chance das 1:0 zu erzielen , scheiterte aber diesmal am guten gegnerischen Torwart. Im zweiten Abschnitt erhöhte der Gegner das Tempo und kam zu Torschüssen, die aber zu keinem Tor führten . In dieser Drangperiode startete unsere Elf einen schönen Konter über die rechte Seite, der mit einem schönen Schuss von Frank Sittig abgeschlossen wurde, den der Torwart nur abklatschen konnte. Der Ball fiel  Peter Dietrich vor die Füße, dieser staubte aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Die Führung dauerte nicht lange, bei einem Angriff des Gegners pfiff der Schiri indirekten Freistoß am  Fünfmeterraum, dieser  verwandelte der Gegner zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor Ende des Spiels verweigerte der Schiedsrichter, nach einem Freistoß von Claus Rockenfeller und dem Abstaubertor von Markus Timpel, wiederum die Anerkennung. So blieb es bei dem Spielstand von 1:1. Wir danken dem fairen Gegner SC Holweide und dem Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, I.Cakmanus, P. Dietrich, M. Herbel, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, F. Sittig, S. Schultes, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, K. Weistroffer,

FC Kleen-Eck AH – SV Schlebusch AH 0:0 (0:0)

Ein Unentschieden  auf schwachem Niveau

Bei schönen Frühlingstemperaturen entwickelte sich ein Spiel auf ganz schwachem Niveau. Schwierigkeiten im Aufbauspiel durch sehr viele Fehlpässe, mangelnde Laufbereitschaft und fehlende Spielkultur prägten das Spiel. Einige Toraktionen gab es trotzdem auf beiden Seiten, die für den Gegner vereitelte unser Torwart Frank Sarfeld, der beste Spieler unserer Mannschaft. Die Chancen unsererseits die sich ergaben, vergaben nach drei schönen Spielzügen im ganzen Spiel Marcus Timpel , Detlef Strehlke und Peter Dietrich freistehend vor dem gegnerischen Tor. Mehr ist zu diesem Spiel nicht zu schreiben und zu hoffen, das am nächsten Wochenende mit anderen Tugenden eine andere Mannschaft aufläuft. Wir danken dem äußerst fairen Gegner Kleen – Eck und dem umsichtigen Schiedsrichter.        Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, M. Arndt, M. Cagli, P. Dietrich, S. Rath, C. Rockenfeller, F. Sittig, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, H. Trojan, K. Weistroffer, R. Wichter,

1. FC Köln AH – SV Schlebusch AH  1:1 (1:1)

Verdientes Unentschieden

In einem hochklassigem Spiel erreichte unsere Mannschaft ein verdientes Unentschieden im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln, auf einem sehr guten Kunstrasenplatz am Geißbockheim. Die erste Möglichkeit bot  sich aber dem FC nach einem Fehlpass im Aufbauspiel von Jörg Sondermann , doch diese Möglichkeit vergaben die Stürmer. Danach entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Nach einem schnellen Spielaufbau aus der sicheren Abwehr und einem schönen Pass von Stephan Rath auf den schnellen Marcus Timpel überwand dieser den Torwart mit einer schönen Bogenlampe zur 1:0 Führung. Diese Führung dauerte nicht lange mit einem schönen Doppelpass an der Strafraumgrenze hebelte der FC die Defensivreihe aus ,und erzielten mit einem gezielten Flachschuss den Ausgleich, der bis zur Halbzeit bestand hatte. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der FC nochmals das Tempo , unsere defensive Reihe kam immer mehr unter Druck . Doch die kämpferische und läuferische Einstellung waren überragend. Die Hausherren kamen trotzdem zu Tormöglichkeiten , bei einem Lattentreffer und einem gefährliche Kopfball scheiterten sie an dem gut aufgelegtem Torwart Kai Trojahn. Im letzten Spielabschnitt kam unsere Mannschaft zu einigen Überzahlkontern, die aber zu überhastet abgeschlossen wurden. Ein großer Dank gilt dem überzeugend pfeifenden Schiedsrichter Harry Reidenbach und dem fairen Gegner 1. FC Köln. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, H. Kuske, S. Rath, F. Sarfeld, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Strehlke, M. Timpel, H. Trojahn, R. Wichter,

SV Altenberg AH – SV Schlebusch AH 0:0 (0:0)

AH bleibt auch im 14. Spiel hintereinander ungeschlagen

Das Spiel wurde von den beiden Abwehrreihen dominiert, die kaum Torchancen zuliessen. Im Aufbauspiel in der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften große Probleme, sodass nur zwei Torchancen zu Stande kamen, die zu keinem Tor führten. Im zweiten Spielabschnitt erspielte sich unsere Mannschaft einen kleinen Vorteil im Mittefeld heraus, wo durch sich zwei gute Gelegenheiten ergaben um in Führung zu gehen, die aber von Tasso und Markus Timpel vergeben wurden. Die größte Torgelegenheit hatten aber die Altenberger, die von einem Aufbaufehler im Mittelfeld profitierten und einen schönen Konter starteten, aber freistehend vor dem Tor scheiterten. So blieb es bis zum Schluss bei dem gerechten Unentschieden. Wir danken den fairen Altenberger Jungs und dem umsichtig agierenden Schiedsrichter.   Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, P. Dietrich, S.Rath, T. Rennette, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, M. Timpel, H. Trojahn,

 

SV Refrath AH – SV Schlebusch AH 1:1 (0:0)

Comeback des 72. jährigen Willi Misere

Mit einer personell stark geschwächten Mannschaft trat unsere Elf bei den stark eingeschätzten Refrather an. Auf einem schwer bespielbaren Aschenplatz entwickelte sich ein Spiel, das durch Fehlpässe geprägt war. Die erste Torchance vergab Claus Rockenfeller , der durch einen Abwehrfehler des Torwarts aus 24 Meter leider das Tor knapp verfehlte. Eine Verletzung von Martin Arndt , der mit dem linken Fuß umknickte erbrachte die erste Mannschaftsumstellung, durch den eingewechselten Klaus Weistroffer. Die zweite gute Möglichkeit in Führung zu gehen erarbeitete sich Tasso mit einer guten Körperdrehung , verfehlte das Tor wiederum nur knapp. So blieb es beim 0:0 zur Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff , nach einem langen Anspiel auf Klaus Weistroffer in den gegnerischen Strafraum wurde dieser regelwidrig zu Fall gebracht , den fälligen Elfmeter verwandelte Rene Wichter sicher zur 1:0 Führung. Nach dem Führungstreffer verlor unsere Mannschaft ihr Konzept und die Refrather bekamen immer mehr Oberwasser und daraus resultierend auch Torchancen , die aber erst mal von der Abwehr und Kai Trojan entschärft wurden. Aber gegen einen 20 Meter Schuss in den rechten Winkel war dieser Machtlos und es hieß 1:1. Danach verletzte sich Claus Rockenfeller am Oberschenkel und der sich zur Verfügung gestellte 72 jährige Willi Misere kam die letzten 10 Minuten zum Einsatz, und löste seine Aufgabe gut. Die Refrather kamen noch zu einigen Möglichkeiten , konnten aber das Ergebnis nicht für sich entscheiden. Die mannschaftliche Geschlossenheit unserer Mannschaft hat das Unentschieden ermöglicht. Danke an die faire Mannschaft vom SV Refrath und dem umsichtigen Schiedsrichter.

SVS : K.Trojahn, M. Arndt,  A. Baroutoglou, W. Misere, T. Rennette, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, J. Sondermann, D. Stasch, M. Timpel, K. Trojahn, K. Weistroffer, R. Wichter,

SV Schlebusch AH – SV Bechen AH 1:1 (0:0)

Gerechtes Unentschieden gegen gute Bechener Elf

Auf ein schwerbespielbaren Aschenplatz zeigten beide Mannschaften ein gutes AH Spiel. Das Spiel wog von Anfang bis Ende hin und her. Dabei waren während des ganzen Spiels grosse Torchancen mangelware. Beide Mannschaften hatten ihre Stärke in der Abwehrarbeit. Bereits in der vierten Minute hatte Roman Klossek die grosse Chance zur Führung, nach einem schönen Anspiel von Heiko Trojahn traf er jedoch den Ball nicht richtig, sodass der Ball neben das Tor trudelte. In der vierzehnten Minute hatte die Gäste die Chance zur Fürung, aber Kai Trojahn konnte den Freistoß parieren. Im anschliessenden Konter setzte Sascha Schultes Marcus Timpel in Szene, dieser vergab allerdings freistehend diese grosse Chance. Auch nach der Halbzeit ging gas muntere Spiel so weiter. Diesesmal hatte allerdings der SV Bechen die erste Möglichkeit, in aussichtreicher Position ging der Ball aber übers Tor. In der 55. Minute gingen die Gäste nach einem schön herausgespielten Konter mit 0:1 in Führung. Minutenlang ging dann bei uns nicht mehr viel, unsere Elf war zu diesem Zeitpunkt leicht angeschlagen. Erst in der 65. Minute schaffte Tasso Baroutoglou, nach einer schönen Einzelleistung den 1:1 Ausgleich. Letztendlich war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis. Die Bechener Elf stellten sich als eine gute und sehr faire Mannschaft da, Schiri Frank Kuske hatte daher auch keine Mühe mit diesem Spiel. Harald Reidenbach

SV Hilden – Nord AH  –  SV Schlebusch AH 1:3 (0:1)

Klasse Mannschaftleistung mit 11. Sieg in Folge

 

Die erwartete starke Mannschaft von Hilden- Nord war Gastgeber eines auf hohem Niveau geführten Spiels, das unsere Mannschaft durch eine sehr gute Mannschaftsleistung mit 3 : 1 gewann .Taktisch gut eingestellt , kombiniert mit einem hohen läuferischen Aufwand , die den Gegner schon in dessen Hälfte störte und so zu Fehlpässen verleitet und einer dieser Fehlpässe nahm Roman Klossek auf und lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu und erzielte das verdiente 1:0. Die Defensive arbeitete sehr gut , ließ wenig Räume dem Gegner und deshalb hatte dieser wenige Torschüsse. Der Spielaufbau gelang immer besser von hinten heraus , doch die Konter unserer Elf wurden nicht richtig zu Ende gespielt und so blieb es bei der 1:0 Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt wurde der Gegner offensiver , hatte mehr Ballbesitz aber kam nicht zu hochkarätigen Torchancen . Eine unglückliche Abwehraktion von Mehmet Cagli führte zu einem Freistoss , den der Gegner direkt in den rechten Winkel versenkte und unserem Torwart Kai Trojan keine Abwehrmöglichkeit ließ . Durch den Gegentreffer ließ sich unsere Mannschaft nicht verunsichern spielte weiterhin einen schönen Fußball und erspielte sich einige Torchancen . Nach einer Ecke getreten von Claus Rockenfeller erzielte durch einen schönen Kopfball ins kurze Eck Tasso das 2:1 Den verdiente Endstand mit einem schönen Drehschuss traf Peter Dietrich zum 3:1. Wir danken dem sehr fairen Gegner Hilden – Nord und dessen gutem Schiedsrichter, der mit beiden Mannschaften überhaupt keine Probleme hatte.     Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Arndt, A. Baroutoglou, M. Cagli,I. Cakmanus,  P. Dietrich, R. Klossek, H. Kuske, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann M. Timpel, R. Wichter

 


SV Schlebusch AH – TuS Rheindorf AH 5:0 (3:0)

 

Erfolgsspur AH hält an – 10. Sieg in Folge

Unser Nachbarverein Tus Rheindorf gab sich ersatzgeschwächt im Bühl die Ehre. Einen schnellen und schönen Start erwischte unserer Mannschaft bereits in der 3 Minute,da zappelte der Ball im gegnerischen Tor . Über unsere rechte Seite trugen Damian Stach in Zusammenspiel mit Heiko Trojan einen schönen Angriff vor, und die Hereingabe vollendete Tasso zum 1:0. In der Folgezeit beeinflussten viele Fehlpässe von beiden Mannschaften das Geschehen , sodass Tormöglichkeiten Mangelware blieben. Das änderte sich aber Ende der ersten Halbzeit und unsere Jungs drehten nochmals auf , kamen durch einen Kopfball von Roman Klossek zu Torchancen, der aber knapp am Tor vorbeirauschte . Nach einem Eckball machte es Roman dann besser und erzielte das 2:0. Wenn einer geglaubt hätte das wäre der Halbzeitstand gewesen so wurde er eines besseren belehrt , mit dem Pausenpfiff und einer schönen Einzelaktion machte wiederum Tasso das 3:0 . In der zweiten Hälfte bei kräftigem Regen kamen die Rheindorfer einige Male etwas gefährlicher vor unser Tor , konnten aber Kai Trojan und unsere gute Defensive nicht überwinden. Nach einem schönen Pass in die Tiefe in die gegnerische Abwehr von Claus Rockenfeller überwand wiederum Tasso den gegnerischen Torwart zum zwischenzeitlichen 4:0. Den Schlußpunkt setze mit einem schönen Rechtsschuss kurz vor Ende der Spielzeit Markus Timpel zum Endstand von 5:0. Wir danken den fairen Rheindorfern und dem umsichtigen Schiedsrichter Frank Kuske. Danach fand die Jahreshauptversammlung der AH Abteilung statt , wo der Vorstand und die Spielführer alle in Ihren Ämtern bestätigt worden sind. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Arndt, A. Baroutoglou, M. Cagli, I. Cakmanus, R. Klossek, H. Kuske, C. Rockenfeller, F. Sittig, D. Stasch, D. Strehlke, M. Timpel,  H. Trojahn, 

SV Schlebusch AH – Adler Dellbrück AH II 3:1 (1:0)

Souveräner Auftritt unserer Elf – 9. Sieg in Folge

Wie schon in der Vorankündigung zu diesem Spiel hingewiesen, stellte sich mit der Elf von Adler Dellbrück ein spielstarke Mannschaft im Bühl vor, die unserer Elf bei diesem Spiel alles abverlangte. Leider zog sich Jörg Sondermann beim Aufwärmen eine Zerrung zu, sodass er für diese Spiel ausfiel. Beide Mannschaften gingen von Anfang an in die Offensive. Zuerst blieben klare Torchancen Mangelware. Jeder hatte eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen. In der der 25. Minute traf zwar Tasso das Tor, der Treffer wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. Durch eine Einzelleistung von Axel Fischer in der 30. Minute ging unsere Elf mit 1:0 in Führung, die zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient war. Nach der Halbzeit setzte sich das muntere Spiel weiter fort, nur mit dem Unterschied, dass sich für unsere Elf  gute Möglichkeiten gab den Vorsprung auszubauen. Das war das einzigste was an dem Spiel unserer Mannschaft vorzuwerfen war. Allein von der 40. bis zur 55. Minute vergaben gleich Tasso Baroutoglou 3x, Marcus Timpel 3x und Damian Stasch 1x die klarsten Chancen. In dieser Phase schossen sie den Torwart quasi warm. Erst in der 56. Minute erkämpfte sich Claus Rockenfeller energisch den Ball, sein präzieses Zuspiel auf Sascha Schultes, der den Keeper noch umkurvte ergab das 2:0. In der 63. Minute hatte Sascha Schultes nochmal die gleiche Chance, diesesmal legte er sich den Ball aber zuweit vor. In dieser Drangperiode bekamen die Gäste in der 64. Minute einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, die diesen dann zum 1:2 Anschlusstreffer nutzten. Das gab den Gästen nochmal Auftrieb, unsere Abwehr blieb aber auch in dieser kurzen Drangperiode souverän. Im Gegenteil es wurde aus der Abwehr hervorragend gekonntert, leider vergab Marcus Timpel eine hundertprozentige Chance. ( allein vorm Tor ) Besser machte er es aber kurz vor Schluss, als er von Tasso super angespielt wurde, den Alleingang nutzte er dann zum 3:1 Endstand. Der Sieg war hochverdient, auf Grund der Vielzahl an Chancen, die sich unsere Elf erspielte. Es macht wirklich viel Spass unserer Mannschaft zuzusehen. Sie zeigt wirklich modernen Fussball, wie auch schon beim Hallenturnier in Bergisch Neukirchen und in der Vorwoche gegen Fortuna Opladen zusehen war. Die Elf wurde wieder hervorragend von Dietmar Steinkühler eingestellt, der Start ins Neue Jahr ist voll geglückt. Ein Dank geht an den fairen und guten Spielern von Adler Dellbrück und an den guten Schiri Frank Kuske. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, A. Fischer, H. Kuske, S. Rath, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, S. Schultes,  F. Sittig, D. Stasch, M. Timpel, H. Trojahn,

 

 

SV Schlebusch AH – Fortuna Opladen AH 3:0 (2:0)

AH mit gelungenen Start ins Neue Jahr

 

Im ersten Spiel des Jahres 2016 traf unsere Mannschaft auf den starken Gegner Fortuna Opladen im heimischen ‚ Im Bühl‘. Trotz einiger Ausfälle und mit einem neuen Rautensystem im Mittelfeld entwickelte sich ein munteres Spiel das aber in der Anfangsphase von Fehlpässen geprägt war und diesbezüglich kaum Torschüsse zu Stande kamen. Erst in der 25 Spielminute nach einer Ecke getreten von Claus Rockenfeller und einem Abwehrfehler der Fortuna stand unser Stürmer Tasso Gold richtig und traf zum viel umjubelten 1 :0 ,für unsere Elf. Kurze Zeit später wurde Stefan Rath halbrechts 20 Meter vom gegnerischen Tor von den Beinen geholt, und der Freistoß wurde von Claus Rockenfeller traumhaft zum 2:0 verwandelt.Nach der Pause erhöhte der Gegner den Druck und unsere Mannschaft fand nicht mehr die Anspielstationen im Spielaufbau, und so musste unser Torwart Kai Trojan mehrmals eingreifen um seinen Kasten sauber zu halten. Ein Konter unserer Mannschaft über Markus Timpel und Roman Klossek schloss wiederum Tasso mit einem schönen Linksschuss zum 3:0 Endstand . Für das sehr faire Spiel bedanken wir uns bei Fortuna Opladen und freuen uns auf das Rückspiel . Frank Kuske als Schiedsrichter bot wiederum eine erstklassige Leistung. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou,  M. Cagli, I. Cakmanus, R. Klossek,  H. Kuske, S. Rath, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, F. Sittig, J. Sondermann, M. Timpel, K. Weistroffer,

 

AH mit einer klasse Vorstellung beim Turnier

AH wird erst im Endspiel gestoppt

Hervorragend eingestellt von unseren beiden Spielführern Detlef Strehlke und Dietmar Steinkühler präsendierte sich unsere Mannschaft bei diesem Hallenturnier in Bergisch-Neukirchen. Gleich in der Vorrunde trumpften unsere Jungs eindrucksvoll auf. Erst gewann man gegen SV 09 Bergisch-Gladbach mit 3:2, anschliessend wurde der SSV Lützenkirchen mit 4:1 besiegt, und das letzte Vorrundenspiel der VFL Leverkusen mit 8:3. Als Gruppensieger traf man dann im Halbfinale auf die Mannschaft vom Centro Oberhausen, da führten unsere Jungs schon mit 2:0 und sahen schon wieder der sichere Sieger aus, die Oberhausener ihrerseits gaben aber nicht auf und konnten mit einem Doppelschlag noch auf 2:2 herankommen. Im anschliessenden Neunmeterschiessen konnte Kay Trojahn einen Schuss abwehren, sodass unsere Jungs mit 9:8 ins Endspiel einzogen. Im Endspiel allerdings hatte man gegen die jüngeren Spielern von TG Hilgen keine Chance, und unterlag mit 1:5. Unsere Jungs zeigten über das gesamte Turnier eine tolle Leistung, man unterlag lediglich dem verdienten Sieger diese Turnier der TG Hilgen. Wir gratulieren selbstverständlich den Hilgener zu ihrem Erfolg. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, S. Müller,  S. Rath, T. Rennette,  C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, D. Steinkühler, D. Strehlke, R. Wichter,

SV Schlebusch AH – Roter Sturm  8:0  (3:0)

 

AH mit Kantersieg, Roman Klossek mit Hattrick

Nach fast einem Jahr ( Kreuzbandriss ) kehrte Roman Klossek am vergangenen Spieltag zurück ins Team. Die Freude war natürlich bei Allen sehr groß, vorallem legte er nach seiner Einwechslung gleich einen Hattrick hin. Von Spielbeginn an übernahm unsere Elf das Kommando. Bereits in der siebten Minute erzielte Michael Schultz  im Nachschuss das 1:0. Nach schönem Anspiel vom Tasso erzielte Stefan Rath in der 13. Minute bereits das 2:0. Obwohl unsere Elf überlegen war, hatten die Gäste in der ersten Halbzeit drei Chancen auf eine Resultatsverbesserung. Sie scheiterten aber an ihrer Schußschwäche. Ansonsten hatte auch unsere Elf die Möglichkeit höher zu führen, liessen die aber auch ungenutzt. Es dauerte bis in der 27. Minute ehe Tasso das 3:0 erzielte, dabei wurde er vorzüglich von Rene Wichter in Szene gesetzt. In der 34. Minute hatte Michael Schultz per Elfmeterdie Chance das 4:0 zu erzielen, er scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit aber noch grösser, danach fielen auch zwangsläufig die Tore. Das 4:0 erzielte Roman Klossek in 46. Minute, das Anspiel kam von Isi Cakmanus. Bereits zwei Minuten später erzielte Tasso das 5:0, Anspiel von Frank Sittig. Rene Wichter markierte das 6:0 in der 56. Minute . Mit einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten erzielte Roman Klosek den Endstand von 8:0. ( Lupenreiner Hattrick ) Verschwiegen sollte aber nicht, daß die Gäste auch drei Chancen hatten, der Ehrentreffer blieb ihnen allerdings versagt, sie hätten ihn verdient gehabt. Die Gäste zeigten sich als faire Verlierer und Schiri Frank Kuske hatte daher auch keine Mühe mit diesem Spiel. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Arndt, I. Cakmanus, M. Cagli, R. Klossek, H. Kuske, S. Rath, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, S.Schultes, M. Schultz, F. Sittig, R. Wichter,

Im Anschluss an diesem Spiel fand die Jahresabschlussfeier bei der Lotti statt, die letzten verliessen gegen 03.00 Uhr die Lokalitaet.

SV SCHLEBUSCH AH – Borussia Kalk I  5:1 (2:0)

Klaus Weistroffer dreifacher Torschütze

Die Zuschauer hatten gerade Ihre Plätze eingenommen , da stand es schon 1 : 0 für unsere Mannschaft unser Mittelstürmer Klaus Weistroffer nahm 18 Meter halbrechts Maß und schloss mit einem schönen Rechtsschuss zur Führung ab. Desweiteren entwickelte sich ein gutes Spiel beiderseits, indem der Gegner nur bis zur Hälfte unserer Spielseite gut harmonierte und keine echte Torchance sich heraus spielte . Im Gegensatz zu unserer Mannschaft die sich einige hochkarätige Einschussmöglichkeiten erspielte und eine dieser führte durch eine Flanke von Dietmar Steinkühler und einem schönen Kopfball wiederum durch Klaus Weistroffer zum 2 : 0 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte kamen die Kalker besser ins Spiel und hatten einige Gelegenheiten den Anschlusstreffer erzielen zu können aber scheiterten an dem gut aufgelegtem Schlebuscher Torwart Kai Trojan. Ein Konter unserer Elf über die rechte Seite von Stefan Rath eingeleitet bescherte aus abseitsverdächtiger Position das 3:0 durch Peter Dietrich. Keine 5 Minuten später markierte Klaus Weistroffer nach einer schönen Hereingabe von Rene Wichter das 4:0 Nach einer schönen Kombination des Gegners erzielten diese den verdienten Anschlusstreffer zum 4:1.Den Schlusspunkt setzte unsere Mannschaft mit einem schönen Distanzschuss von Peter Dietrich zum Endstand von 5:1.Wir danken dem Gegner für die überaus kurzfristige Zusage und dem fairen Umgang und dem guten Auftreten unseres Schiedsrichter Frank Kuske.     Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, S. Müller, S. Rath, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, D. Steinkühler,K. Weistroffer, R. Wichter

FC Kleen – Eck AH – SV Schlebusch AH 3:5 (3:1)

In der zweiten Hälfte das Spiel gedreht

Mit dem ersten Angriff von unserem Gegner Kleen – Eck fiel auch das erste Tor des Spiels zum 0:1. Im weiteren Verlauf drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich , hatte Pech mit einem Pfostenschuss von Rene Wichter und einem Alleingang von Tasso der aber an dem guten gegnerischen Torwart scheiterte. Der Gegenzug führte über einen schönen Konter mit einem Schlenzer zum Zwischenzeitlichen 0:2. In der Hälfte des Gegners wurde Sascha Schultes gefoult und den Freistoß führte Rene Wichter aus , der Torwart konnte den Ball nur abklatschen und zur Stelle war Tasso der zum 1:2 abstaubte. Mit dem Halbzeitpfiff kamen die Dünnwalder durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum 1:3.  Nach der Halbzeitpause erhöhte unsere Mannschaft den Druck auf das gegnerische Tor, das mit dem Anschlusstreffer wiederum durch einen Abstauber von Tasso, nach einem Schuss von Isi Cakmanus zum 2:3 erzielt wurde. Der umsichtig pfeifende Schiedsrichter zeigte berechtigt nach einem Foul an Tasso auf dem Elfmeterpunkt. Diesen verwandelte Rene Wichter souverän zum Ausgleich. Den Führungstreffer erzielte Markus Timpel mit einem schönen Rechtsschuss zum 4:3. Den Schlusspunkt setzte Peter Dietrich, der mit der Pikke in den Winkel zum Endstand von 5:3 traf. Wir danken Kleen-Eck für das freundschaftliche Spiel und dem guten Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : A. Herberts, M. Arndt, A. Baroutoglou, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, C .Rockenfeller, F. Sarfeld, S.Schultes, M. Schultz, F. Sittig, M. Stein, M. Timpel, R. Wichter

Tus Rheindorf AH –SV Schlebusch AH 1:5 (0:4)

AH konnte überzeugen, auch in der Höhe verdient gewonnen

Unsere Mannschaft machte ein sehr gutes Spiel auf dem Aschenplatz der Sportanlage des Tus Rheindorf. Beide Mannschaften hatten erhebliche Mühe in der Anfangsphase mit dem holprigen Untergrund , aber unsere Jungs gewöhnten sich schneller an den Umstand und starteten schöne Kombinationen , einer dieser schloss Frank Sittig mit einem 35 Meter Schuss über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden gegnerischen Torwart zum 1:0 ab.Das zweite Tor folgte kurze Zeit später mit einem schönen Drehschuss von Markus Timpel, der im Vorfeld alleinstehend am Torwart scheiterte.Dann kam die Stunde von unserem Stürmer Tasso , der noch zwei schöne Tore in der ersten Halbzeit zum 4:0 Halbzeitstand beisteuerte.Die zweite Halbzeit fing an wie die erste aufgehört hatte, mit Chancen den Spielstand noch auszubauen, aber durch ein Missverständnis in der Abwehr kamen die nie aufgebenden Rheindorfer zu ihrem Ehrentreffer. Im Gegenzug stellte wiederum Tasso den alten Torabstand wieder her, wobei eine unglückliche Abwehraktion der Rheindorfer Mannschaft voraus ging. In der Schlussphase hatte der Gegner noch eine Chance das Ergebnis freundlicher zu gestalten , die aber Achim Herbertz vereitelte. Bei unserer Mannschaft vergaben noch Klaus Weistroffer, Tasso und Dietmar Steinkühler mehrere Einschußmöglichkeiten um den 5:1 Endstand höher ausfallen zu lassen. Wir danken den fairen Rheindorfern für das faire Spiel, und ihrem guten Schiri Olli Forst.

SVS : A. Herberts, A. Baroutoglou, M. Cagli, M. Herbel, H. Kuske, S. Rath, T. Rennette, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, F. Sittig, J. Sondermann, M. Stein, D. Steinkühler, M. Timpel, K. Weistroffer,

SV Schlebusch AH – SV Bechen AH 3:0 (0:0)

Nach vier sieglosen Spielen wieder ein Sieg

Am Samstag um 14.30 Uhr traf unsere Mannschaft auf eine stark verjüngte und gut eingestellte Mannschaft des SV Bechen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein flottes Spiel , dass sich nur im Mittelfeld abspielte , wo sich nur eine nennenswerte Change für die AH bot. Als Detlev Strehlke plötzlich alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte aber an diesem scheiterte. In der zweiten Hälfte mussten die Bechener ihrem hohen läuferischen Aufwand in der ersten Halbzeit Tribut zollen, und die Schlebuscher übernahmen mehr und mehr das Geschehen. Mit einem schönen Pass über 35 Meter in die gegnerische Abwehr auf Axel Fischer der durch einen schönen Flachschuß aus halbrechter Position das 1:0 markierte. Nach dem Rückstand kam der SV Bechen noch zu zwei Torchancen (ein Lattentreffer) aber der gute Torwart Kai Trojahn war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Mitte der zweiten Halbzeit kam die Stunde von Sascha Schultes , der mit einem schönen Heber aus 20 Metern über den Torwart das 2:0 markierte. Durch eine unglückliche gegnerische Abwehraktion kam der Ball vor die Füße von Sascha und dieser schloss mit einem fulminanten Schuss das Endergebnis zum 3:0 ab. Wieder einmal eine starke Leistung von unserem Schiedsrichter Frank Kuske, der mit dem Spiel überhaupt keine Probleme hatte. Das lag auch an dem sehr fairen Gegner SV Bechen, so sollte sich jedes Spiel darstellen. Jörg Sondermann

SVS : K.Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, A. Fischer, S. Rath, F. Sarfeld, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, R. Wichter,

SSV Berghausen AH- SV Schlebusch AH 3:2 (2:0)

Unglückliche Niederlage nach gutem Spiel

Nach einer 2- wöchigen Spielpause (Feiertag und Mannschaftstour) und der Absage von Blau Weiß Biesfeld spielten die A.H. SV Schlebusch gegen den SSV Berghausen auf dessen Sportanlage. Beide Mannschaften spielten auf einem hohen Niveau . Die erste Chance hatte unsere Mannschaft nach einem Angriff über die linken Flügel mit einer Hereingabe vom stark aufspielenden Frank Sarfeld , die von einem Berghausener Abwehrspieler mit dem Oberarm abgewehrt wurde , aber der fällige Elfmeterpfiff blieb aus. Nach einer Nachlässigkeit im rechten Mittelfeld führte der Gegner über Ihre linke Seite einen Angriff aus, der mit einer Flanke mit einem Kopfball zum 1: 0 abgeschlossen wurde. Kurze Zeit später wiederum über die linke Seite kam der Gegner bei einem Konter zum 2 : 0 der auch der Halbzeitstand war. Wie in den letzten Spielen machte unsere AH in der zweiten Halbzeit Druck auf den Gegner und kamen dadurch zu Torchancen. Einer dieser Torchancen schloss Peter Dietrich nach schöner Vorarbeit durch Stefan (Mini) Rath zum 2 : 1 Anschlusstreffer ab , der wiederum unberechtigter Weise vom Schiedsrichter nicht anerkannt wurde. Fast im Gegenzug kam der Gegner zum 3 : 0 nach einem desolaten Abspielfehler in der Abwehr. Trotz dieses Rückstandes steckte unsere Mannschaft nicht auf und durch einen Konter über 4 Stationen erzielte mit einem schönen 16 Meter Linksschuss Detlef Strehlke das 3 : 1. Wenige Minuten später wurde Stefan Rath im gegnerischen Strafraum von hinten angegangen und bekam den fälligen Strafstoß, den wiederum Detlef Strehlke zum 3 : 2 Anschlusstreffer verwandelte . Die letzte Torchance hatte die Schlebuscher AH nach einer Hereingabe von Jörg Sondermann verfehlte Marco Stein und Damian Stasch den Ausgleich. Wir danken einem guten und fairen Gegner SSV Berghausen und einem etwas unglücklichen agierenden Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, P.Dietrich, M. Herbel, H.Kuske, S. Rath, F. Sarfeld, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, M. Stein, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel,


SV Schlebusch AH – SV Löwi Widdersdorf AH 3:3 (o:3)    

Wille, Kampf und Einsatz wurden belohnt

In der Anfangsphase lief unsere Mannschaft wegen Spielermangels nur zu zehnt auf , die auf einen spiel – und kombinationsfreudigen Mannschaft von SV Löwi – Widdersdorf traf. Zwangsläufig erspielte der Gegner sich einige Tormöglichkeiten heraus , die dann schnell zu Toren führten und nach 10 Minuten stand es 0:2 für den Gegner. Als 11 Spieler stellte sich freundlicher Weise Jens Sestre Hossinger (Jugendtrainer) zur Verfügung und machte seine Sache gut. Trotzdem blieb Löwi tonangebend und erzielte sogar das 0:3. Kurz vor der Pause kam unsere Mannschaft zu Ihrer ersten Torgelegenheit mit einem Heber versuchte Tasso den gegnerischen Torwart zu überlisten der diesen aber parierte. In der Halbzeitpause wurden taktische Maßnahmen in unserer Mannschaft umgesetzt und mit zu -nehmender Spieldauer übernahm der SVS AH das Spielgeschehen, daraus folgend eine schöne Spielpassage mit einem doppelten Doppelpass den Detlef Strehlke zum 1 : 3 abschloss. Wenig später erhöhte Tasso bei einem schönen Konter über vier Stationen zum 2 : 3 Anschlusstreffer. Jetzt wogte das Spiel hin und her beide Seiten hatte Torchance aber 2 Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte wiederum Tasso den viel umjubelten Ausgleichstreffer, zum Endstand von 3 : 3. Ein Dank an den fairen Gegner , den Zuschauer die zwei unterschiedlich gute Halbzeiten gesehen haben, und dem mal wieder sehr gutem Schiedsrichter Frank Kuske, der mit dem Spiel überhaupt keine Mühe hatte. Jörg Sondermann

SVS: K.Trojahn; T. Baroutoglou, I. Cakmanus, M. Herbel, H. Kuske, J. Sestu-Hossinger, F. Sittig, J. Sondermann, D. Strehlke, M. Stein, D. Steinkühler,

SV Hilden Nord AH – SV Schlebusch AH  4:3 (3:0)

Aufholjagd wurde nicht belohnt

Einen katastrophalen Start erwischte unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit gegen Hilden – Nord. Durch einen Torwartfehler nach 5 Minuten Spielzeit ging der Gegner in Führung und kam danach im Minutentakt zu Torchancen , die dann zwangsläufig zum 2:0 und 3:0 führten, die auch zur Halbzeit hätte höher ausfallen können, da die Chancenverwertung des Gegners Gott sei Dank nicht gut war . Ein ganz anderes Bild unserer Mannschaft bot sich den Zuschauern in der 2. Halbzeit , mit zunehmender Spieldauer übernahm unsere Mannschaft das Geschehen und kam zu Torchancen, die aber zuerst überhastet abgeschlossen wurden und zu keinem Torerfolg führte. Erst nach einer schönen Flanke von Isi Cakmanus auf den Kopf von Markus Timpel markierte dieser den Anschlusstreffer zum 1:3. Unsere Mannschaft drängte nun weiter auf eine Ergebnisverbesserung, dadurch entblößte sie die Abwehr und dieses nutze der Gegner mit einem Konter zum 1 : 4 . Unverdrossen kämpfte unsere Mannschaft weiter, setzte Akzente im Spielaufbau und kam verdient nach einer Hereingabe von Frank Sarfeld zum 2:4 durch Tasso. Wenige Spielminuten später staubte wiederum Tasso nach einem Schuß von Stefan Rath, den der gegnerische Torwart nicht fest halten konnte zum 3:4 ab. Chancen zum Ausgleich vergaben noch Markus Timpel, Tasso und Jörg Sondermann. Ein Dank an den fairen Gegner und unserem Schiedsrichter Frank Kuske für die gute Leitung des Spiels. Jörg Sondermann

SVS : K.Trojahn, A. Baroutoglou,  I. Cakmanus, H. Kuske,  S.Rath, F. sarfeld, M. Schultz, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, M. Timpel,

BC Efferen AH – SV Schlebusch AH 2:2 (2:2)

Hansi Becker und Harry Reidenbach feiern Comeback

Mit dem sogenannten letztem Aufgebot fuhr der SVS AH zum Auswärtsspiel nach Hürth –Efferen. Nur durch das Mitwirken der fast 70.- jährigen Oldies Harry Reidenbach und Hansi Becker konnte das Spiel unserseits erst stattfinden. Den besseren Start erwischte die Heimmannschaft , die bei Ihrem ersten Angriff sofort zum 1 : 0 Erfolg kam. Noch nicht ganz erholt von dem Rückstand erzielte der Gegner nach einem Querschläger in der Abwehr sogar das 2 :0.Danach steigerte sich unsere Mannschaft und erspielte sich drei hochkarätige Changen , die aber von Tasso und Markus Timpel vergeben wurden. Erst die vierte Möglichkeit führte durch einen schönen Pass in die gegnerische Abwehr von Jörg Sondermann zum 2 : 1 Anschlusstreffer durch den agilen Tasso. Mit einer schönen Einzelleistung von Markus Timpel , der vier Gegenspieler umkreiste, und aus spitzen Winkel zum 2 : 2 Halbzeitstand traf. Im zweiten Spielabschnitt hatte unsere Mannschaft die besseren Möglichkeiten scheiterten aber immer an dem guten gegnerische Torwart , bei einem ausgeglichenem Spielverlauf. Ein großes „Danke schön „ an Harry und Hansi für die gute Leistung in dem Spiel , ein Dank an den fairen Gegner und an dem guten Schiedsrichter. Jörg Sondermann

SVS : F. Sarfeld, A. Baroutoglou, H. Becker, M.Cagli, H.Kuske, S.Rath, H.Reidenbach, F. Sittig, J.Sondermann, D. Stasch D. Steinkühler, M. Timpel,

SV Schlebusch AH – SV Esso Köln AH  7:0 (2:0)

Tasso und Detlef treffen jeweils im Doppelpack

 

Erst mal ein Danke schön an unseren Gegner SV Esso Köln der kurzfristig eingesprungen ist, weil die Mannschaft von SSG Bergisch Gladbach abgesagt hat. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein einseitiger Spielverlauf , auf das Tor von unserem Gegner , da das Spielsystem von Esso Köln uns zu Gute kam und immer wieder in die Schnittstelle der Abwehr gute Pässe spielten und so zu hochkarätigen Changen kamen , die aber zuerst vom guten gegnerischem Torwart vereitelt wurden. Kapitän Detlev Strehlke eröffnete nach schönem Spielzug mit einem Linksschuss den Torreigen zum 1:0.Wenige Minuten später erhöhte nach Kopfballvorlage von Dietmar Steinkühler , Tasso zum Halbzeitstand von 2:0.Kurz nach dem Seitenwechsel wurde Detlef Strehlke vom gegnerischen Torwart im 16 Meterraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelte Dietmar Steinkühler sicher zum 3:0. Das schönste Tor des Spiels erzielte Thomas Renette mit einem Kopfballheber zum zwischenzeitlichen 4:0. Der Torhunger unserer Mannschaft war noch nicht gestillt , ein Distanzschuss von Jörg Sondermann traf zum 5:0.Im letzten Drittel der Partie trafen nochmals Detlef Strehlke und Tasso zum Endstand von 7:0. Wir danken dem äußerst fairem Gegner SV Esso Köln und dem mal wieder hervorragend leitenden Schiedsrichter Frank Kuske. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, B. Baroutoglou, P. Dietrich, HP. Halbach, H. Kuske,S. Müller,  T. Rennette, F. Sarfeld, S. Schultes, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, T.Walle,

SV Esso Köln AH – SV Schlebusch AH  2:4 (1:2)

Detlef Strehlke und Claus Rockenfeller treffen jeweils im Doppelpack

Trotz des stumpfen Rasen entwickelte sich von Anfang an ein munteres Spiel. In der fünften Minute scheiterte Detlef Strehlke in aussichtreicher Position am gegnerischen Torwart. Bereits zwei Minuten später ging der Gastgeber, nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, mit 1:0 in Führung. Allerdings lies sich unsere Mannschaft davon wenig beeindruckt. Im Gegenteil im Anschluß hatten Marcus Timpel und Detlef Strehlke die Chancen zum Ausgleich. In der dreizehnten Minute war es dann aber soweit, mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze erzielte Detlef Strehlke den 1:1 Ausgleichtreffer. Beide Mannschaften suchten auch nach dem Treffer weiter die Offensive und hatten jeweils die Chance wieder in Führung zu gehen. Mit einem Superpass servierte Stefan Rath in der 27. Minute den Ball auf Claus Rockenfeller, der dann noch gekonnt Torwart ausspielte und dann wenig Mühe hatte den Ball zum 2:1 über die Torlinie zu schiessen. Bis zur Pause blieb es dann bei der 2:1 Führung. Nach der Pause wurde unser Spiel noch druckvoller, es begann dann das Spiel Detlef Strehlke gegen den Torwart des Gastgebers. Über weite Strecken verlor Detlef das Duell, es kam dann wie kommen musste, mit einem schönen Konter in der 67. Minute kamen sie zum 2:2 Ausgleich. Auch jetzt zeigte sich unsere Elf davon wenig beeindruckt, man wollte unbedingt den Sieg. In der 70. Minute erzielte wieder Claus Rockenfeller, nach Anspiel von Detlef Strehlke, den 3:2 Führungstreffer. Als schon keiner mehr dran glaubte, traf Detlef Strehlke in der 73. Minute doch noch im Nachschuss zum 4:2. Ein verdienter Sieg, der auf Grund der zweiten Halbzeit auch höher ausfallen konnte. Ein sehr guter Schiri hatte mit diesem sehr fairen Spiel keine Mühe. Harald Reidenbach

SVS : P. Kuske, M.Cagli, I. Cakmanus, P. Dietrich, M. Herbel, H. Kuske, S.Rath, C. Rockenfeller,  M. Schmidt, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, J. Wollf,

SV Schlebusch AH – FC Kleen Eck  2:3 (0:2)

Schlechte Spielanlage – verdiente Niederlage

Nach der grandiosen Leistung gegen die Traditionsmannschaft von Bayer 04 erfolgte die Ernüchterung gegen die Mannschaft vom FC Kleen-Eck. Mit einer läuferischen und spielerischen Negativleistung wurde das Spiel 2:3 verloren. Keiner der eingesetzten Spieler erreichte Normalniveau. Zum Spielverlauf ist zu sagen, dass der Gegner aus einer starken Defensive heraus agierte, mit schnellen Kontern unsere Abwehr in Verlegenheit brachte und resultierend aus zwei Kontern das 0:1 und 0:2 entstanden. Dies war auch der Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang verbesserte sich das Angriffspiel unserer Mannschaft was zur Folge hatte, dass der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Peter Dietrich fiel. Die Bemühungen zum Ausgleich wurden nicht belohnt, stattdessen kam der Gegner durch einen Abwehrschnitzer von Jörg Sondermann zum 1:3. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte Marcus Timpel noch einen Ergebniskorrektur zum 2:3 erwirken. So ein Spiel sollte man schnell abhaken und wieder auf die fußballerische positive Akzente unserer Mannschaft hin arbeiten. Wiederum eine tadellose Leistung als Schiri bot Frank Kuske. Danke auch an die äußerst faire Mannschaft  vom FC Kleen-Eck. Jörg Sondermann

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, F. Sittig, D. Stasch, C. Rockenfeller, H. Kuske, M. Herbel, J. Sondermann, R. Wichter, S. Rath, M. Timpel, P. Dietrich, T. Walle I. Cakmanus,


SV Altenberg AH – SV Schlebusch AH  2:4 (0:2)

AH wieder in der Erfolgsspur

Nach vier Niederlagen konnte unsere Elf den Bock endlich wieder umstossen. Es fing direkt gut für unsere Elf an, der erste schöne Angriff in der fünften Minute, ausgehend von Frank Sittig über Rene Wichter nutzte Peter Dietrich zur 1:0 Führung aus. Trotz der frühen Führung gab es unserem Spiel nicht die nötige Ruhe, im Gegenteil die Altenberger erspielten sich bis zur Halbzeit eine leichte Feldüberlegenheit. Allerdings musste Kai Trojahn bis zur Halbzeit nicht einmal eingreifen. Die Chancen auf Erhöhung hatte nur unsere Elf, Marcus Timpel 2x und Dietmar Steinkühler vergaben jedoch die Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Tasso Baroutoglou das 2:0, dabei wurde er hervorragend von Dietmar Steinkühler angespielt. Nach der Pause wurde der Gastgeber noch zielstrebiger, und erzielten in der 54. Minute den 1:2 Anschlusstreffer. Den alten Abstand wieder herzustellen hatte bereits eine Minute später Marcus Timpel, nach Anspiel von Claus Rockenfeller, scheiterte er aber alleinstehend vor dem Keeper des Gastgeber. Besser machte es die Altenberger zwei Minuten später, nach einer Ecke trafen sie zum 2:2 Ausgleich. In der Folgezeit lieferten sich beide Teams bis zuzm Ende einen offenen Schlagabtausch, jeder hatte die Chance den Führungstreffer zu erzielen. Das bessere Ende hatten dann unsere Jungs, eine Minute vor Schluss erzielte Marcus Timpel, nach Anspiel von Tasso Baroutoglou den 3:2 Führungstreffer. In der Nachspielzeit blieb es Rene Wichter vorbehalten mit seinem Tor den Enstand von 4:2 herzustellen. Der Sieg ist sicherlich um ein Tor zu hoch ausgefallen, auf Grund der Mehrchancen aber verdient. Schiri Martin Rodemers aus Altenberg zeigte eine souveräne Leistung, allerdings war es eine hochanständige Partie, wie eigentlich immer. Notiz am Rande, Martin Arndt machte erst sein drittes Spiel, dabei ging er immer als Gewinner vom Platz. Vielleicht sollte er öfter spielen ? Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Arndt, A. Baroutoglou, P. Dietrich, M. Herbel, H. Kuske, S. Rath, C. Rockenfeller, M. Schultz, F. Sittig, D. Steinkühler, M. Timpel, R. Wichter,

 

1.FC Köln AH – SV Schlebusch AH  10:5 (5:1)

Torvestival am Geissbockheim -Tag der offenen Tür

Beide Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive, dabei vernachlässigte besonders unsere Elf die Abwehrarbeit, eigentlich fand unsere Abwehr im ganzen Spiel nicht statt. Zwar hatte unsere Elf in der dritten Minute die Chance in Führung zu gehen, aber Marcus Timpel scheiterte alleinstehend vor dem Kölner Keeper, dabei wurde er vorzüglich von Sascha Schultes in Szene gesetzt. Doch dann nahm der Spieverlauf seinen Gang, denn im Gegenzug kamen dann die Kölner zu ihrem ersten Treffer. Zwar erspielten sich unsere Jungs einige Chancen, wurde aber zunächst alle leichtsinnig vergeben. Besser machte es dann der FC, nach einem Foul im Unserem Strafraum verwandelten sie den fälligen Elfmeter zum 0:2. Kai Trojahn verhinderte mehrmals einen höheren Rüchstand, konnte aber die Treffer zum 0:3 und 0:4 nicht verhindern. Frank Sittig setzte in der 36. Minute mit einem tollen Pass Tasso Baroutoglou ein , der hatte dann wenig Mühe zum 1:4 zu verkürzen. Aber Quasi im Gegenzug erzielten die Kölner den 1:5 Halbzeitstand. Kurz nach der Halbzeit keimte so etwas wie Hoffnung auf, als innerhalb von zwei Minuten mit einem Doppelschlag der Spielstand auf 3:5 verändert wurde. Dabei traf Peter Dietrich zum 2:3, Anspiel kam von Marcus Timpel, den 3:5 Anschlusstrefer erzielte Rene Wichter, Anspiel von Tasso Baroutoglou. Die Hoffnung hielt aber nur acht Minuten, als die Kölner innerhalb von fünfzehn Minuten auf 3:9 davon zogen. Marcus Timpel war es dann vorbehalten mit seinen beiden Treffern das Ergebnis auf 5:9 zu korregieren. Die Vorlagen kamen  von Tasso Baroutoglou und Sascha Schultes. Kurz vor Schluss fiel das Ergebnis dann doch noch zweistellig aus, mit dem Treffer zum 10:5 stellte der Gastgeber dann den Endstand her. Es wird schwer werden wieder in die Erfolgspur zu kommen, wenn nicht endlich wieder eine Einheit auf dem Platz steht, so jedenfalls werden Erfolgserlebnisse rar werden. Für das sehr faire Spiel bedankt sich der Verfasser dieses Berichtes bei beiden Mannschaften, als Schiri haben sie es mir sehr leicht gemacht. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, P. Dietrich, H. Kuske, S. Rath, S. Schultes, M. Schultz, F. Sittig, D. Strehlke, M. Timpel, R. Wichter, J. Wolff,

SV Schlebusch AH – Traditionsmannschaft Bayer 04 Leverkusen 4:8 (2:2)

 

Tolles Fußball-Traditionsspiel vor begeisterten Zuschauern

 

Die trotz des kalten Wetters am Abend des Gründonnerstag zum Fußball-Traditionsspiel SV Schlebusch AH gegen Bayer 04 Leverkusen auf der Sportplatzanlage „Im Bühl“ erschienenen ca. 300 Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Sie sahen von beiden Mannschaften einen fußballerischen „Leckerbissen“ mit einem bis weit in die 2. Halbzeit hinein spannenden Spiel. Zur Halbzeit stand es nach einem abwechslungsreichen Spielverlauf mit zahlreichen interessanten Torszenen noch Unentschieden 2:2. Beide Tore für die SV Schlebusch AH erzielte dabei Mannschaftskapitän Detlef Strehlke, einmal zum 1:1 mit einem sehenswerten Heber über Bayer 04 – Torwart Hubert Makel hinweg sowie kurz danach zum 2:1 aus kurzer Entfernung nach einer wunderbaren Kombination mit hervorragender Vorarbeit durch Rene Wichter und Sascha Schultes.

Nach der Pause ging die SV Schlebusch AH sogar durch einen unhaltbaren 18 – Meter Schuss des schon seit einigen Wochen starken Rene Wichter mit 3:2 in Führung und konnte kurz von einer Sensation träumen. Dann nahm allerdings Bayer 04 Leverkusen das Heft in die Hand und zeigte tolle Spielzüge, die auch mit den Toren 3, 4 und 5 belohnt wurden, obwohl Kai Trojahn im Tor der SV Schlebusch AH eine durchgehend gute Leistung bot und die Abwehr um den überragenden Libero Jörg Sondermann sich dem Bayer 04 – Druck mit aller Macht entgegenstemmte. Ein absolutes Highlight war in der 65. Minute die Einwechslung von Klaus Weistroffer, der mit seiner ersten Ballberührung durch einen herrlichen Schrägschuss aus ca. 15 Metern das viel umjubelte 4:5 erzielte.

Zum Schluss ließen bei den SV Schlebusch AH verständlicherweise die Kräfte nach und die Spielstärke von Bayer 04 Leverkusen setzte sich mit den Toren 6, 7 und 8 endgültig durch. Die Tore für Bayer 04 Leverkusen erzielten der mit seiner Torgefahr nicht zu stoppende Marcus Feinbier (4), der mit seiner großen Schnelligkeit und einzigartigen Technik an Bundesligazeiten erinnernde Hans- Peter Lehnhoff (2, eines davon sogar mit Kopfball), Marco Schröder (1) und Giuseppe Spitali (1). Trainer Hans Becker war sehr stolz auf die Leistung der SV Schlebusch AH und verteilte an alle eingesetzten Spieler für ihre taktische Disziplin, die große Einsatzbereitschaft sowie die immense Laufarbeit ein Gesamtlob. Darin eingeschlossen war natürlich auch der souveräne Schiedsrichter Frank Kuske mit den beiden jungen Linienrichtern. Die dritte Halbzeit im Clubhaus der Sportplatzanlage „Im Bühl“ bei Jugendleiter Nuri Kurt und anschließend im Vereinslokal „Telegraphen-Klause“ bei Lotti Schulz und Ralf Kage verlief wie immer in harmonischer Atmosphäre. Einen besonderen Dank gab es dabei allerseits an Lotti Schulz für das auch diesmal erstklassige Buffet in Top-Qualität.

Hans Becker

 

SVS: K. Trojahn, F. Sittig, H. Kuske, J. Sondermann, M. Cagli, R. Wichter, S. Schultes, D. Steinkühler, D. Strehlke, C. Rockenfeller, M. Timpel, D. Stasch, T. Walle, S. Rath, I. Cakmanus, P. Dietrich, K. Weistroffer

 

 

SV Schlebusch AH – Fortuna Opladen AH  0:2 (0:1)

AH weiter im Leistungstief

Eine verdiente Niederlage fing sich unsere Elf gegen Fortuna Opladen ein. In einem an Torchancen armen Spiel, blieb unsere Mannschaft weit unter ihren Möglichkeiten. Beleg dafür ist, dass es in der ersten Halbzeit nur eine gute Möglichkeit gab um ein Tor zu erzielen. Ein Freistoß getreten von Sascha Schultes, konnte der gute Gästekeeper noch zur Ecke lenken. Die Gäste zeigten dagegen schon in der ersten Halbzeit einige gefälligen Kombinationen, wo aber auch sie kaum Torchancen hatten, genau betrachtet drei. Die erste in der 13. Minute, konnte Kai aber zunichte machen, und die Dritte in der 25. Minute, der Ball ging knapp am Tor. Bei der zweiten Chance in der 20. Minute hatte der Gast das nötige Fotune, der Ball wurde von Jörg Sondermann noch abgefälscht, sodass der Treffer zwar glücklich aber nicht unverdient zum 0:1 bei uns ins Gehäuse landete. Wer gedacht hatte, in der zweiten Halbzeit kann es nur besser werden, der wurde schnell eines besseren belehrt. Während die Gäste gefällig kombinierten, blieb unsere Fehlerqoute weiter sehr hoch. Mitte der zweiten Halbzeit vergab Dietmar Steinkühler, nach Anspiel von Rene Wichter, aus guter Position den Ausgleich. Zweimal musste Kai Trojahn nochmal eingreifen um einen höheren Rückstand zu vermeiden, im übrigen der einzigste Spieler der überzeugen konnte. Zum Schluß kam noch etwas wie Stimmung auf, als in 65. Minute nach einem Foulspiel in unserem Strafraum, die Gäste durch Elfmeter auf 0:2 erhöhten konnten. Bereits drei Minuten später bekam unsere Mannschaft, nach Foulspiel an Rene Wichter, einen Elfmeter zu gesprochen, Sascha Schultes scheiterte aber mit seinem Schuss am Gästekeeper. Es war ein sehr faires Spiel mit einem verdienten Sieger. Ein Dank gilt dem Schiri Frank Kuske, der das Spiel ausgezeichnet leitete. Sollte unsere Elf auch am kommenden Donnerstag, so eine Leistung beim Spiel des Jahres gegen Bayer Leverkusen abliefern, dann sieht der Verfasser dieses Berichtes äusserst schwarz. Aber ich bin mir sicher wir werden dann eine andere Mannschaft erleben. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, S. Rath, C. Rockenfeller, S. Schultes, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, T. Walle, K. Weistroffer, R. Wichter,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TSV Aufderhöhe AH – SV Schlebusch AH  3:5 (2:1)

AH trotz Sieg mit schwacher Vorstellung

Trotz des Sieges war es wohl die schwächste Vorstellung unserer Elf in diesem Jahr. Überweite Strecken der Partie spielte unser Team zwar überlegen, aber die Fehlerqoute in allen Mannschaftsteilen war doch sehr hoch. Bereits nach fünf Minuten traf der Gastgeber zum 0:1, dabei war unsere Abwehr sehr unsortiert, wie noch öfter bei diesem Spiel. Weitere zwei Minuten später verhinderte Kai Trojahn mit einer Parade das 0:2. Nach dem besten Angriff unserer Elf in der dreizehnten Minute traf Detlef Strehlke zum 1:1, das Anspiel kam von Rene Wichter. Danach hatten beide Mannschaften Chancen zu Toren, aber hüben wie drüben wurde sie alle kläglich vergeben. In der 30. Minute traf der Gastgeber mit einem tollen Weitschuss zum 1:2. Heiko Trojahn hatte eine Minute vor dem Halbzeitpfiff Pech als sein Ball knapp am Tor vorbei ging. Nach der Halbzeit verhinderte Kai Trojahn gleich zweimal einen höheren Rückstand. Erst dann kam unsere Elf etwas besser ins Spiel, erst scheiterte Detlef Strehlke mit einem Lattenknaller, dann vergab Isi Cakmanus gleich drei Chancen und auch Marcus Timpel konnte seine grosse Chance nicht nutzen. Es kam dann wie es kommen musste, bei einer gemeinsamen Abwehr Aktion waren sich Claus Rockenfeller und Kai Trojahn nicht einig, sodass der Gastgeber wenig Mühe hatte, in der 57. Minute auf 1:3 zu erhöhen. Erst jetzt erkannte unsere Mannschaft den Ernst der Lage, jetzt wurden die Kombinationen flüssiger und die sich bietenden Chancen gnadenlos ausgenutzt. In der 62. Minute erzielte Rene Wichter mit einer Einzelaktion den Anschlusstreffer zum 2:3. Sechs Minuten später stellte Isi Cagmanus mit einem herrlichen Weitschuss den 3:3 Ausgleich her. In der 73. Minute traf Detlef Strehlke, nach Anspiel von Rene Wichter, zum 4:3. Marcus Timpel war es dann vorbehalten in der 77. Minute den Endstand von 5:3 herzustellen. Der Sieg war auf Grund der letzten 20 Minuten verdient, da auch die Chancenhoheit auf unserer Seite lag. Rechtzeitig besann sich unsere Elf, gegen jeden anderen Gegner wäre das aber ins Auge gegangen. Einen Dank geht an den Gastgeber für ihr faires Spiel, beide Schiris hatten keine Mühe mit dieser Partie.  Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, I. Cakmanus, HP. Halbach, H. Kuske, W. Misere C. Rockenfeller, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, H. Trojahn, R. Wichter,

 

 

Dünnwalder AH – SV Schlebusch AH  3:3 (2:2)

AH mit toller Moral

Ähnlich wie vorige Woche legte unsere Elf einen Blitzstart hin, leider traf Marcus Timpel in der zweiten Minute nach herrlichem Anspiel von Klaus Weistroffer, nur die Querlatte. Der Gastgeber zeigte sich von der Aktion wenig beeindruckt, und traf schon eine Minute später nach einem Eckball, zum 0:1. Dabei zeigte sich unsere Abwehr nicht gerade sattelfest. Noch schlimmer kam es in der zehnten Minute, als der Gastgeber zu Recht einen Foulelfmeter zugesprochen kamen, und diese dann zum 0:2 ausnützen konnten. Zu diesem Zeitpunkt sah es für unsere Mannschaft nicht gerade rosig aus. Aber unsere Elf kam dann immer besser ins Spiel, und konnte dabei die Partie offen gestalten. In der 20. Minute traf Detlef Strehlke noch dieLatte, den zurückspringenden Ball spielte Claus Rockenfeller mit einer genauen Flanke auf dem Kopf von Dietmar Steinkühler, der dann denn Anschlußtreffer zum 1:2 herstellte. Zwei Minuten später scheiterte Claus Rockenfeller mit seinem Schuss am guten Keeper des Gastgebers. In der 34. Minute wurden die Bemühungen unserer Elf dann doch noch belohnt, als Detlef Strehlke ein Zuspiel von Frank Sarfeld, zum 2:2 einschiessen konnte. Direkt danach konnte Marcus Timpel unsere Mannschaft in Führung bringen, leider flog der Ball neben das Tor. Nach der Halbzeit ging das muntere und gute Spiel weiter. In der 36. Minute und 47. Minute musste Kai Trajahn zweimal sein ganzes Können unter Beweis stellen, und so eine erneuten Rückstand verhindern. Aber auch unsere Mannschaft hatten zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber auch die wurden nicht genutzt. 40. Marcus Timpel, 46. Peter Dietrich).  Auch der Gastgeber hatte Pech mit einem Lattenknaller in 49. Minute. Nach einer Ecke für unser Team in der 56. Minute, konnterte der Gastgeber eiskalt, und kamen mit ihrem besten Spielzug zur erneuten 3:2 Führung. Bereits fünf Minuten später stellte Claus Rockenfeller, mit einem präzisen  Schuss aus 22 Meter, den erneuten Ausgleich zum 3:3 her. Bis zum Schluss blieb es beim gerechten Ergebnis. Ein gutes und sehr faires Altherrenspiel fand dann sein gerechtes Ende. Ein Dank gilt beiden Schiris des Gastgebers, die ihre Sache sehr gut machten. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, M. Schultz, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel, T. Walle, K. Weistroffer,

SV 09 Bergisch Gladbach AH – SV Schlebusch AH  4:2  (1:2)

Offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften

Ein Start nach Mass erwischte unsere Elf bei diesem Spiel. Bereits die zweite Chance nutzte Marcus Timpel zur 1:0 Führung aus, dabei wurde er hervorragend von Peter Dietrich angespielt. Weiter ging es dann in Richtung Gladbacher Tor, aber die sich bietenden Chancen wurde aber alle nicht verwertet. Nach dem der Gastgeber in der 17. Minute ihre Chance nicht nutzen konnten, hatten sie zwei Minuten späterdie grosse Chance zum Ausgleich. Nach Foulspiel im Strafraum konnten sie den fälligen Elfmeter nicht im Tor unterbringen, der Ball ging weit übers Tor. Aufregung dann in der 25. Minute, nach einer umstrittenen Szene bei uns im Strafraum entschied der Schiri erneut auf Strafstoß. Diese Chance nutzte der Gastgeber dann aber zum 1:1 Ausgleich  aus. Nach einer tollen Kombination ausgehend von Detlef Strehke über Peter Dietrich auf Marcus Timpel, traf dieser zur 2:1 Führung in der 34. Minute noch vor der Pause. Eigentlich optimal zu diesem Zeitpunkt. Was sich aber kurz nach der Halbzeit bei unserer Elf abspielte. ist so schnell nicht erklärbar. Ein völliger Blackout innerhalb von zwei Minuten nutzt der Gegner zur 3:2 Führung aus. Erst spazierte ein Gladbacher Spieler durch unsere Abwehr. ohne das dieser gestört wurde, erzielte dieser den 2:2 Ausgleich. Dann verlor Kai Trojahn bei einer leichtfertiger Aktion den Ball, sodass der Gastgeber leichtes Spiel hatte mit 3:2 in Führung zu gehen. Jeder Spieler darf mal einen Fehler machen, das gilt auch für den Kai. Danach suchten beide Teams noch mehr die Flucht nach vorne. Bis zum Schluss hatten beide Mannschaften Möglichkeiten das Spiel in die eine oder andere Richtung zu lenken. Die grösste Chance hatte Peter Dietrich in der 68. Minute zum Ausgleich, als er freistehend mit Kopfball am Keeper des Gastgebers scheiterte. Besser machte es nur eine Minute später die Gladbacher, als sie einen Konter zum 2:4 ausnutzen konnten. Ein insgesamt gutes und faires Altherrenspiel, und einem verdienten Sieger der eben seine Chancen besser verwerten konnte. Auch ein Dank am Schiri, der bis auf der einen Szene aus unserer Sicht, tadellos pfiff. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, M. Cagli, P. Dietrich, H. Kuske, S. Schultes, M. Schultz, F. Sittig, J. Sondermann, D. Steinkühler, D. Strehlke, M. Timpel R. Wichter,

SV Schlebusch AH – Adler Dellbrück AH  1:1  (0:0)

Glückliches Unentschieden gegen gute Dellbrücker Elf

Mit Adler Dellbrück stellte sich wie erwartet eine gute Mannschaft im Bühl vor. Die Gäste waren in der Spielanlage von Anfang an das  bessere Team. In der ersten Halbzeit erspielte sich Adler schon eine kleine Feldüberlegenheit aus, allerdings hatten sie dabei keine grosse Torchancen. Immerwieder konnte unsere Abwehr im letzten Moment klären. Das änderte sich aber nach der Pause, als sie gleich ihre erste Chance zum 0:1 ausnützten, und damit verdient in Führung gingen. Im Anschluss liessen sie aber zwei glasklare Chancen aus, um das Ergebnis höher zu gestalten. Stattdessen erzielte unsere Elf in der 50. Minute, bei Ihrem besten Angriff, den 1:1 Ausgleichtreffer. Ein Flanke von Isi Cakmanus, nutzte Klaus Weistroffer eiskalt zum Ausgleichtreffer aus. In den letzten fünfzehn Minuten musste unsere Elf mit zehn Mann das Spiel zu Ende spielen. Nachdem Claus Rockenfeller, Damian Stasch und Jürgen Wolff den Platz wegen Verletzung ( ohne Fremdeinwirkung ) verlassen mussten, stand kein weiterer Spieler mehr zur Verfügung. Dadurch wurden die Gäste noch überlegender. Aber mit viel Einsatz und das nötige Glück hielt unsere Elf das Ergebnis. Trotz des intensiven Einsatzes beider Mannschaften blieb das Spiel stets fair. Harald Reidenbach

SVS : K.Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, I. Cakmanus, M. Herbel,H. Kuske, C. Rockenfeller, J. Sondermann, D. Stasch,D. Steinkühler, M. Timpel, K. Weistroffer, J. Wolff,

Blau-Weiss Union Biesfeld AH – SV Schlebusch AH  2:4 (1:0)

AH dreht Spiel nach 0:2 Rückstand

Tolle Moral bewies unsere Elf bei diesem Spiel in Biesfeld, nach 0:2 Rückstand gewann sie das Spiel noch hochverdient mit 4:2. Nach einer kurzen Abtastphase kam der Gastgeber bereits nach fünf Minuten, durch einem schönen Spielzug zur 1:0 Führung. Unsere Elf bekam dann nach dem Rückstand das Spiel aber immer besser in den Griff. Aber es wurden die besten Chancen gleich reihenweise vergeben, sodass es bis zur Halbzeit beim 0:1 blieb. Der Gastgeber blieb in der ersten Halbzeit stets bei ihren wenigen Kontern gefährlich. Nach der Pause wurde unsere Elf noch überlegender, aber weder Tasso Baroutoglou, Stefan Rath noch Isi Cakmanus trafen das Tor in aussichtsreichen Positionen. Stattdessen konnte der Gastgeber in der 48. Minute nach einem Foul im Strafraum, den fälligen Elfmeter zur 2:0 Führung ausbauen. Erstaunlicherweise blieb unsere Elf von diesem Schock völlig unberührt, sie brauchte lediglich vier Minuten um ihre Antwort darauf zugeben. Zuerst traf Stefan Rath aus dem Gewühl heraus zum 1:2, und schon eine Minute später traf Isi Cakmanus aus 20 Metern zum 2:2 Ausgleich. Jetzt wurde unsere Mannschaft noch überlegender, der Gastgeber hatte kaum noch was entgegenzusetzen. In der 58. Minute traf Holger Kuske erst zum 3:2 und schon zwei Minuten später erzielte er mit einem Doppelpack das 4:2. Bis zum Schluß hätte alleine Tasso Baroutoglou das Ergebnis höher gestalten können. Ein insgesamt auch in der Höhe verdienter Sieg. Mit diesem Spiel hatte der Schiri keine Mühe. Dank an dem Gastgeber für das faire Spiel. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, M. Cagli, I. Cakmanus, H. Kuske, S. Rath, T. Rennette, M. Schultz, F. Sittig, J. Sondermann, D. Steinkühler, T. Walle,

SV Schlebusch AH – VFL Lennep 07 AH  3:2 (1:1)

AH mit mangelhafter Chancenauswertung

Unsere Elf war von Anfang an die klar bestimmente Mannschaft. Es wurde klug kombiniert und gleich zahlreiche Chancen herausgespielt. Aber Marcus Timpel 3x, Holger Kuske 2x und Thomas Walle konnten ihre Chancen nicht nutzen. Stattdessen kam der Gegner völlig überraschend in der 20. Minute durch eine schöne Einzelleistung zum 0:1. Diese Führung hielt aber nur zwei Minuten, da konnte Holger Kuske zum 1:1 ausgleichen. Die Vorlage kam von Claus Rockenfeller. Auch im Anschluss verpasste unsere Elf einige Möglichkeiten um in Führung zu gehen, so blieb es beim Pausenstand von 1:1. Nach der Pause ging es weiter in Richtung Lenneper Tor. Nachdem Sascha Schultes mit seinem Schuß  knapp noch das Tor  verfehlte, erzielte Marcus Timpel in der 47. Minute den 2:1 Führungstreffer, dabei wurde er hervorragend von Thomas Rennette in Szene gesetzt. In der 48. Minute verhinderte Kai Trojahn mit einer tollen Reaktion den 2:2 Ausgleichtreffer. Danach war aber wieder unsere Elf am Drücker, Peter Dietrich scheiterte mit einem Kopfball an der Querlatte, Sascha Schultes knapp übers Tor und Dietmar Steinkühler am Torwart. Genau wie beim Führungstreffer zum 0:1 kamen die Gäste wieder nach einer guten Einzelleistung zum 2:2 Ausgleich. Die Antwort kam dann aber schon drei Minuten später, als eine Flanke von Dietmar Steinkühler vom gegnerischen Verteidiger zum 3:2 ins eigene Tor befördert wurde. In den letzten zehn Minuten liessen unsere Jungs dann doch glasklare Chancen ungenutzt, sodass es beim 3:2 letztendlich blieb. Mit dem VFL Lennep stellte sich eine sehr faire Mannschaft im Bühl vor, so hatte auch Schiri Frank Kuske keine Mühe mit dieser Partie. Ein hochverdienter Sieg unserer Elf, die teilweise sehr gut spielte, aber es wurden zu viele Chancen liegen gelassen, daran muß noch gearbeitet werden. Harald Reidenbach

SVS . K. Trojahn, M. Cagli, P. Dietrich, H. Kuske, S. Rath, T. Rennette, C. Rockenfeller, S. Schultes, M. Schultz, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, M. Timpel, T. Walle,

SV Schlebusch AH – Old Boys Blütenstadt Leichlingen  2:2 (1:1)

Sascha Schultes mit Doppelpack

Ein tolles Fußballspiel zeigten beide Mannschaften an diesem Spieltag. Den besseren Start hatte unsere Elf ohne sich zuerst grosse Chancen herauszuspielen. In der sechszehnten Minute wurde Detlef Strehlke vom Torwart der Gäste zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Sascha Schultes zur 1:0 Führung. Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel, klug aus der Abwehr spielend stellten sie dann unsere Abwehr vor einige Probleme. In der 22. Minute konnte Jörg Sondermann noch in der letzten Sekunde klären. In der 25. Minute fiel dann aber der verdiente 1:1 Ausgleich, das Tor wurde dabei mustergültig herausgespielt. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte unsere Elf Glück, als ein Schuss knapp das Tor verfehlte. In der zweiten Halbzeit bestimmte dann aber unsere Elf das Geschehen. Bereits in der 37. Minute hätte Holger Kuske die Führung erzielen können, sein Heber war aber sichere Beute des sehr guten Gästekeeper. In der 24. Minute scheiterte Damian Stasch mit seinem Schuss an einem Verteidiger und wiederum eine Minute später ging ein Schuss von Dietmar Steinkühler an den Innenpfosten, der Ball flog leider dann aber wieder zurück ins Feld . Als alles nach einer Führung unserer Elf aus sah, konterten die Gäste wieder eiskalt und gingen völlig überraschend mit 2:1 in Führung. Zwei Minuten später hatten sie die grosse Chance zum 3:1, in letzter Sekunde konnte Frank Sittig die Situation klären. Wiederum im Gegenzug erzielte Sascha Schutes mit einem sehenswerten Schuss ins rechte obere Dreieck den 2:2 Ausgleich. Zu mehr reichte es dann nicht mehr obwohl die eine oder andere Chance da war. Auch wenn die Chancenhoheit auf unserer Seite war, s0 war das 2:2 Unentschieden insgesamt gerecht. Mit den Old Boys aus Leichlingen stellte sich eine gute unf faire Mannschaft im Bühl vor. Der gute Schiri Frank Kuske passte sich dabei dem guten Spiel an. Harald Reidenbach

SVS : K. Trojahn, A. Baroutoglou, H. Kuske, S. Rath S. Schultes, J. Sestu-Hossinger, F. Sittig, J. Sondermann, D. Stasch, D. Steinkühler, D. Strehlke, T. Walle, K. Weistroffer,

AH verpasst knapp das Finale in Bergisch-Neukirchen

Besser konnte es für unsere Mannschaft beim Hallenturnier in Bergisch-Neukirchen nicht beginnen. Wurden doch gleich die ersten drei Spiele gewonnen. Der SSV Lützenkirchen wurde mit 3:1, Die TG Hilgen mit 2:1 und der VFL Leverkusen sogar mit 6:2 besiegt. Gegen Bergisch Gladbach wurde das letzte Gruppenspiel mit 1:3 verloren. Im Halbfinale traf unsere Mannschaft auf Tuspo Richrath. Dabei ging unser Team schnell mit 2:0 in Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus, weil in dieser Phase mehremals die Chance da war die Führung auszubauen. Innerhalb von zwei Minuten konnten dann die Richrather zum 2:2 ausgleichen. Nochmals konnte unsere Mannschaft mit 3:2 in Führung gehen. Eine Minute vor Schluss wurde ein Foul an Rene Wichter nicht geahndet, daraus schlugen die Richrather Kapital und erzielten dann den 3:3 Ausgleich. Das anschliessende Neunmeterschiessen verlor man dann mit 2:3. Auch um Platz 3 verlor man im Neunmeterschiessen gegen Louisana Oberhausen mit 2:3. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft aber ein gutes Turnier, allerdings fehlte an diesem Tag auch das nötige Glück. Harald Reidenbach

SVS : A.Herberts, J. Kostka, S. Rath, T. Rennette, F. Sittig, D. Steinkühler, D. Strehlke, R. Wichter,

 

Spvg Flittard AH – SV Schlebusch AH  1:3 (1:2)

AH startet erfolgreich und mit einer starken Leistung in die neue Saison

Pünktlich zu Spielbeginn hörten die starken Niederschläge un der starke Wind auf, sodass das Spiel regelkonform über die Bühne gehen konnte. Nach einer kurzen Abtastphase kam unsere Elf immer besser ins Spiel. Sie dominierte fortan das Geschehen auf dem Platz. Schon in der zwölften Minute köpfte Isi Cakmanus den Ball unhaltbat zum 1:0 ins Tor. Die massgerechte Flanke kam von Frank Sarfeld. Das 2:0 fiel bereits fünf Minuten später. da spielte Stefan Müller den Ball auf Damian Stasch, der dann mit einem platzierten Schuß ins Tor traf. In der Folgezeit liesen liessen unsere Jungs die ein oder andere Chance ungenützt. So fiel aus heiterem Himmel, kurz vor der Pause, nach einem Eckball der 1:2 Anschluutreffer. Davon blieb unsere Elf aber völlig unbeeindruckt, sie dominierte auch nach der Pause klar das Spiel. Beweis dafür ist, dass Patrick Kuske in der zweiten Halbzeit kaum ins Spielgeschehen eingreifen musste. In der 47. Minute erzielte Peter Dietrich, nach Anspiel von Thomas Walle, das 3:1, was gleichzeitig der Endstand war. Es waren noch genug Chancen da um das Ergebnis höher zugestalten, das war das einzige was an der Leistung  zu bemängeln war. Ansonsten überzeugte unsere Elf von der ersten bis zur letzten Minute mit viel Einsatz und Spielwitz. Ein Dank an den fairen Verlierer, und an Schiri Frank Kuske, beide Mannschaften machten es dem Schiri auch sehr leicht. Harald Reidenbach

SVS : P. Kuske, A. Baroutoglou, I. Cakmanus, P. Dietrich, H. Kuske, S. Müller, C. Rockenfeller, F. Sarfeld, M. Schultz, D. Stasch, P. Walle, T. Walle, K. Weistroffer