Doppelpack beim 3:1 Auswärtssieg

Doppelpack beim 3:1-Auswärtssieg

:

Wandinger feiert Traumstart mit dem SV Schlebusch

Der Sommerzugang erzielt zwei Tore zum Saisonauftakt des Landesligisten.

Quelle:
Rheinische Post:
Autor:
Lars Hepp
Foto:
Uwe Miserius

Fußball, Landesliga: FV Bad Honnef – SV Schlebusch 1:3 (0:2).

In souveräner Manier haben sich die Schlebuscher Fußballer zum Saisonauftakt beim FV Bad Honnef durchgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Stefan Müller benötigte zwar etwas mehr als eine halbe Stunde, um die Kontrolle zu übernehmen, spielte dann aber stark auf.

„Wir hatten in der Anfangsphase schon Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein“, sagte Müller. Der Trainer des SVS wusste genau, bei wem er sich zu bedanken hatte: Torhüter Justin Stauner vereitelte in den ersten Minuten gleich zwei Mal in höchster Not. Auf Seiten der Gäste vergab Michael Urban in dieser Phase aus aussichtsreicher Position. Die Schlebuscher überstanden die erste Drangphase der Platzherren und Sommer-Zugang Marcel Wandinger stellte gleich seinen Wert für die Mannschaft unter Beweis. In der 34. und 36. Minute sorgte der Angreifer mit einem Doppelpack für den Traumstart der Müller-Schützlinge. „Das hat uns jede Menge Sicherheit gegeben. In der Folgezeit haben wir das auch unter Beweis gestellt“, betonte der Coach.

Die Gäste bestimmten fortan das Geschehen. Tim Herbel erhöhte wenige Minuten nach dem Seitenwechsel auf 3:0 – die Vorentscheidung (54.). Bis in die Schlussphase verteidigten die SVS-Fußballer clever und geschickt, zudem ergaben sich immer wieder Kontermöglichkeiten. Nick Rohrbeck vergab gleich drei gute Gelegenheiten, in der 87. Minute traf er nur den Pfosten.
In der Schlussminute erzielten die Gastgeber noch den Ehrentreffer, die Punkte aber ließen sich die Schlebuscher nicht mehr nehmen. „Wir sind für viel Aufwand belohnt worden und haben einen tollen Start in die Runde hingelegt. Der Gegner ist nicht zu unterschätzen und wird dem ein oder anderen Team auch noch ein Bein stellen können.“

Müller und seine Mannschaft sind bereits am Dienstag (19.30 Uhr) im Kreispokal gefordert. Beim C-Ligisten Vorwärts Spoho sollte der Sprung in Runde vier aber klar gelingen.