Aktuelle Spielberichte

Aktuelle Spielberichte

Fotos vom Spiel SV Schlebusch gegen den FV Wiehl

Erstellt von Joachim Schulz

Präsident Joachim Hoepner dankt Yannik Raufeiser für 200 und Joshua Hauschke für 50 Meisterschaftseinsätze und im Trikot des SV Schlebusch.

Die Spielszene vor dem Wiehler Tor präsentieren wir Ihnen natürlich ebenso gerne. Wie erkennen im Bild Tim Breddemann, Tobias Grützner und Martin Schulz, der eindeutig hoch über die Gegner hinausragt.

Erneutes Unentschieden

Die Mannschaft von Trainer Stefan Müller kommt gegen Wiehl nicht über ein torloses Remis hinaus und verliert die Tabellenführung. Es ist das dritte sieglose Spiel in Folge.

Mandrellas “last minutetor” offenbar zu Unrecht aberkannt.

Fußball-Landesliga: SV Schlebusch – FV Wiehl 0:0. Auf den ersten Blick haben die Schlebuscher Fußballer eine schlechte Woche hinter sich. Denn in drei Partien reichte es für die Mannschaft von Trainer Stefan Müller nur zu zwei Punkten – und die Tabellenführung ist dahin. Nach dem Unentschieden bei Viktoria Köln und der Niederlage im Nachholspiel in Porz reichte es am Sonntagnachmittag nur zu einem torlosen Remis gegen den Tabellenachten aus Wiehl.

„Natürlich haben wir uns das alle anders vorgestellt. Es sind diesmal aber einige Dinge zusammengekommen, die wir nicht kompensieren konnten“, betonte Müller. Beim SVS würden die Ergebnisse traditionell unaufgeregt eingeordnet. „Für uns steht das Positive im Vordergrund. Wir haben kein Gegentor kassiert, aber leider fehlt uns derzeit die Durchschlagskraft in der Offensive“, analysierte der Coach, der zudem darauf verwies, dass ihm derzeit die Leistungsträger Marcel Wandinger, Mustafa Uzun und Marcel Schulz fehlen.

Die wohl beste Chance auf den Siegtreffer hatte Nick Rohrbeck fünf Minuten vor dem Ende, als sein Drehschuss aus rund 16 Metern in letzter Sekunde vom Wiehler Keeper entschärft wurde. Auf der anderen Seite hatten die Platzherren jedoch auch zweimal großes Glück: In der neunten Minute parierte Schlebuschs Keeper Justin Stauner in höchster Not und in der 82. Minute rettete der Innenpfosten fü den bereits geschlagenen Schlussmann.Müller zufolge gehe es jetzt in erster Linie darum, die Köpfe frei zu bekommen und eine neue Serie zu starten. Eine gute Gelegenheit dafür bietet sich schon am kommenden Wochenende, wenn es im eigenen Stadion gegen den ärgsten Verfolger SSV Merten geht.

SVS Stauner, Paffrath, Hammes (46. Görgens), Breddemann (72. Herbel), Annas, Urban, Grützner, Hauschke (75. Rohrbeck), Birken, Raufeiser, Martin Schulz.

Sand im Getriebe

SV Schlebusch kommt gegen Wiehl nur zu einem Remis
Leverkusen. Nach dem Remis unter der Woche in Porz reichte es für den Fußball-Landesligisten SV Schlebusch auch gegen den FV Wiehl nur zu einem 0:0, gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenführung, da der VfL Alfter zeitgleich seine Begegnung in Spich gewann

Im Spiel nach vorne lief beim SVS gegen selbstbewusst auftretende Wiehler kaum etwas zusammen, es fehlte vor allem an Durchschlagskraft. „Womöglich wiegen die Ausfälle von Marcel Wandinger, Marcel Schulz und auch Mustafa Uzun schwerer als gedacht. Wir haben kaum Einschussmöglichkeiten kreiert, wobei ich wirklich niemandem das Bemühen absprechen kann. Derzeit scheint uns einfach die Spielfreude so ein bisschen abhanden gekommen zu sein“, resümierte Schlebuschs Trainer Stefan Müller, der bis zur 85. Minute auf die erste echte Torchance seiner Mannschaft warten musste, als Nick Rohrbeck aus der Drehung den Giebel des Gästetores anvisierte, aber am stark reagierenden Schlussmann der Wiehler scheiterte.

Nahezu mit dem Schlusspfiff legte Rohrbeck für Marco Mandrella auf, doch gerade als der Jubel der Gastgeber ertönte, hob der Assistent an der Linie die Fahne, um eine Abseitsstellung anzuzeigen, die es sicherlich nicht gegeben hatte. „Selbst die Wiehler meinten, es wäre nie und nimmer abseits gewesen. Das ist natürlich bitter“, so Müller, der aber gleichzeitig einräumte, dass ein Sieg doch sehr glücklich gewesen wäre.

Die Gäste waren zuvor einem Tor nämlich einige Male wesentlich näher als seine Elf. In der 82. Minute beispielsweise sprang der Ball vom Innenpfosten zurück in die Arme von Schlebuschs Keeper Justin Stauner. Und schon nach wenigen Minuten hatte der FV das fast leere Tor nicht getroffen. „Es ist gerade etwas Sand im Getriebe, wir schaffen es nicht, in einen höheren Gang zu schalten“, so Müller.
SV Schlebusch: Stauner, Birken, Martin Schulz, Paffrath, Raufeiser, Breddemann (72. Herbel), Hammes (46. Görgens), Annas, Urban (88. Mandrella), Grützner, Hauschke (75. Rohrbeck).

Zwei knappe Niederlagen in der Sonderliga

Autor:

Christoph Bräunel

Nach den Herbstferien ging es für die U12 2 des SV Schlebusch unter Trainer Michael Breddemann darum, wieder Punkte zu sammeln und den Anschluss an das Mittelfeld in der Sonderliga nicht zu verpassen. Am 3. November 2019 ging es zunächst zuhause gegen Ford Niehl. Die Schlebuscher kamen gut ins Spiel und beeindruckten den Gast, allerdings stand es zur Halbzeit sehr unglücklich 1:2. In der zweiten Halbzeit lieferten sich die beiden Mannschaften ein packendes Duell, das Ford Niehl durch einen Konter zum 1:3 in der 57. Minute für sich entschied. Da wäre mehr möglich gewesen für den SV Schlebusch!
Eine Woche später traten die Jungen der U12 bei Lindenthal-Hohenlind an. Ihre Spielweise hinterließ wieder einen sehr guten Eindruck, sie standen nah an den gegnerischen Spielern und erspielten sich zahlreiche Chancen, vor allem in der ersten Halbzeit. Zugleich ließen sie im ganzen Spiel nur sehr wenige Chancen des Gegners zu. Eine davon wurde allerdings vom Gastgeber in der 16. Minute nach einer Ecke eiskalt genutzt. Dies blieb leider auch das einzige Tor eines Spiels zweier gleichwertiger Teams. Die Jungen hätten in den zwei Spielen mehr verdient. Auf ein Neues in zwei Wochen!

 

Kein Spiel für “Fußballfeinschmecker”

SV Schlebusch   :   FV Wiehl    0:0

Das Landesligaspiel Schlebusch gegen Wiehl bot für Fußballästheten fürwahr wenig Begeisterndes. Wiehl mit seinem extrem aufs körperbetonten Fussball ausgerichteten Kampspiel, der den Schlebuscher Fußballern erkennbar garnicht lag, hatte vor der Pause deutlich mehr Ballbesitz, ohne Schlebuschs stets sicheren Torhüter Stauner ernstlich in Verlegenheit bringen zu können. Die Hausherren hatten zunächst viel zu viele Ballverluste, sodaß ein geordnetes Spiel selten zustande, kam. Als dann Hammes kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem heftigen Zusammenprall mit einem Gegenspieler regungslos fast die gesamte Pause über im Mittelkreis lag, sodass klarwurde, dass er nach der Pause nicht imstande sein würde, das Spiel fortzusetzen.  Nach dem Wechsel kam dann deutlich mehr Ordnung ins Schlebuscher Spiel und Wiehl brauchte eine Glanzleistung seines Torhüters, der einen platzierten  Schuss spektakulierte um den Pfosten drehte. Doch Tore wollten weiterhin nicht fallen, sodass es bei einem “schmucklosen”  0:0 Unentschieden blieb. Unverkennbar hatte die Doppelbelastung mit Meisterschaft und Pokalrunde mit 7 Begegnungen bei einigen Schlebuscher Spielern den “Kraftakku” doch stark überlastet.

Aufstellung:
Stauner, Paffrath, Hammes (ab 46. Minute Görgens), Breddemann ), ( ab 72. Minute Herbel), Hauschke (ab 75. Minute Rohrbeck), Annas, Urban (ab 88. Minute Mandrella), Grützner, Birken, Raufeiser, Schulz Martin.

SV Schlebusch II   :    Prometheus   9:0   (4:0)


Aufstellung:

Do Sakramento, Mc. Donald, Reis, Rick, Bartels, Von Stein, Balduan, Nentwich,  Uzun, Djaiz, , Oahim, Henning, Marx, Worina,

Tore:
1:0 Bartels
2:0 Uzun
3:0 Nentwig
4:0 Djaiz
5:0 Djaiz
6:0 Uzun
7:0 E.T.
8:0 Djaiz
9:0 Henning

U9 schlägt Ford Niehl mit 3:2

Unsere U9, schlug heute in einem packenden Spiel, Ford Niehl mit 3:2.
Nach einem durchwachsenen Start, lag man verdient mit 0:1 in Rückstand. Nach und nach wurden mehr Zweikämpfe im Mittelfeld gewonnen, so dass mit einem schönen Distanzschuss der 1:1 Ausgleich erzielt werden konnte. Mit dem Halbzeitpfiff, gelang der 2:1 Führungstreffer.
In der zweiten Halbzeit wurde leidenschaftlich um jeden Ball gekämpft und das Tor verteidigt.
Ford Niehl erzielte dennoch den 2:2 Ausgleich.
Unsere Jungs kämpften weiter und erzielten nach toller Vorbereitung das 3:2.
So blieb es auch bis zum Ende.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen jederzeit fairen Gegner.
Das war Werbung für den F- Jugend Sport!

Schlebusch erobert in Porz die Tabellenspitze zurück

Ein Punkt führt auf Platz eins

SV Schlebusch ist nach 1:1 in Porz wieder Spitzenreiter der Fußball – Landesliga.

Ein Punkt hat dem SV Schlebusch am Donnerstagabend

gereicht.

Nach dem 1:1 (0:0) im Nachholspiel bei der Sportvereinigung Porz

steht die Mannschaft von Trainer Stefan Müller wieder an der

Tabellenspitze der Fußball-Landesliga .Ein Punkt hat dem SV

Schlebusch am Donnerstagabend gereicht.

Nach dem 1:1 (0:0) im Nachholspiel bei der Sportvereinigung Porz

steht die Mannschaft von Trainer Stefan Müller wieder an der

Tabellenspitze der Fußball-Landesliga.

Dabei wäre für die Gäste durchaus auch ein Sieg möglich gewesen, da sie das schnellere, strukturiertere und spielstärkere  Team stellten. Allerdings verstanden es die Porzer, ihre Nachteile mit viel Einsatz und Leidenschaft zu kompensieren. Nach einer torlosen ersten Hälfte erhöhte Schlebusch das Tempo und den Druck auf den Gegner. Und das zeigte Wirkung: Nach einer sehenswerten Kombination über den rechten Flügel brachte Nick Rohrbeck die Leverkusener in Führung (53.). Die Sportvereinigung, die nach zuletzt vier Unentschieden und zwei Niederlagen in den Abstiegskampf verwickelt ist, ließ sich jedoch von dem Rückschlag nicht entmutigen. Tugay Düzelten erzielte nach einer Stunde den Ausgleich und setzte damit den Impuls für weitere Angriffe seiner Mannschaft, die aber letztlich ohne Erfolg blieben. Schlebusch fand in der Schlussphase zurück zu seinem Rhythmus, doch das Team scheiterte bei seinen beiden Großchancen, die Partie für sich zu entscheiden, am starken Keeper Lukas Tschunitsch (69./72.).

Am Sonntag (15.15 Uhr, Im Bühl) geht es für die Elf von Stefan Müller mit dem Spiel gegen den FV Wiehl weiter. (ksta)

Wieder ERSTER!!!

Durch ein 1:1 im Nachholspiel in Porz eroberte unsere ERSTE den Platz an der Spitze zurück. Torschütze war Nils Rohrbeck

Schlebuscher Wochenende

Der nächste Spieltag ist online. Am Wochenende finden neben den Meisterschaftsspielen auch einige Freundschaftsspiele statt.Vormerken könnt ihr euch das übernächste Wochenende, bei der C-und D-Jugend  finden die Kreispokalspiele statt.

Am heutigen Donnerstag findet das Nachholspiel unserer ERSTEN statt.In Porz kann das Team wieder auf den 1. Platz springen. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.

Unsere U10  gewann ihr Nachholspiel in Rheindorf am gestrigen Abend mit 8:1